Posts mit dem Label besser leben werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label besser leben werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Donnerstag, 5. November 2015

ein neuer Tag beginnt...... so wie Gott mich schuf.... "mein Morgenritual"

imageund erst mal ein jetzt schon gewohntes Morgenritual.

Ein Glas lauwarmes Wasser mit dem Saft einer halben Zitrone, oder in einem Wort "Zitronenwasser"

Mmhh mir schmeckt es .... immer noch ... trinke ein Glas am Morgen ... direkt nach dem Aufstehen ... fast .... noch Zähneputzen vorher... dann ab ins Bad .. duschen .... ins Schlafzimmer..... leise anziehen ... ein sanfter Kuss .. für meine geliebte Frau ... noch ein zärtlicher Kuss.....

auf Wiedersehen... bis heute abend .... in der Küche... ein Apfel und eine Banane einpacken ... Kaffee trinke ich heute im Büro .... kurzer Blick auf und in die Tageszeitung. ... und los geht's.... Schuhe, Jacke. .... und auf zum Bus .... schnell noch ... ein kleiner Zettel. ... mit "Guten Morgen" und ein Herz .... und ab damit ... in ihre Handtasche.... jetzt aber ... heute mal mit dem Bus ... ich war  schon vor dem Wecker wach ... und jetzt ... schreibe Ich gerade diesen Eintrag.... mittlerweile bin ich schon aus dem Bus ausgestiegen und warte auf die Straßenbahn ....

Guten Morgen

Mittwoch, 28. Oktober 2015

und wieder ..... im Seminar.

manchmal fühle ich mich total ..... in eine andere Welt versetzt.
IT Themen ..... von denen ich bisher noch nie was gehört habe.

Aber .... was mich beruhigt. Meinen Kollegen  und Kolleginnen geht's genau so.

Das Seminar dient dazu, um ein Verständnis für die Programme, wie diese Arbeiten, zu bekommen und wie wir die externen Miarbeiter  fachlich  unterstützen können.

nachdenklich... unsicher...

nachdenklich bin ich gerade in diesen Tagen...
unsicher... vom Gefühl her einfach schwierig in Worte zu fassen ....

ich mag es nicht, wenn ich nicht weiß, wie es weiter geht, so in meinem persönlichen Umfeld. Hier jetzt insbesondere das finanzielle Umfeld.

Alles andere..... ist soooooo wunderbar...! Einfach herrlich.

Also, bis Juni nächsten Jahres ist finanziell noch soweit alles im grünen Bereich. Doch dann.... wird es so sein, dass meine beiden Ältesten ihre Ausbildung abgeschlossen haben.

Das bedeutet, für Sie ist kein Unterhalt mehr zu zahlen.
Aber, ein Teil des Unterhaltes geht an die beiden anderen Kinder. Das könnte bedeuten, dass ich fast identische Unterhaltszahlungen zu leisten habe - genau weiß ich das aber noch nicht.

Das bedeutet, die Lohnsteuerklasse 2 wird auf 1 gesetzt.
Das bedeutet, mein Pfändungsbetrag steigt deutlich.
Das bedeutet, meine Wohnung werde ich aufgegeben.

Das mit der Wohnung war aber sowieso schon klar. Aber auch in der Wohnung meiner Freundin werde ich Miete zahlen, mich an allen Nebenkosten beteiligen und zum Lebensunterhalt beitragen.

Was mich nervös oder unruhig macht, das ich es noch nicht weiß, wie es dann ab Juli finanziell aussieht.

Wieviel Unterhalt ist zu zahlen?

Wie geht es mit meinem Sohn weiter? Hat er gleich einen Job..., oder wird er tatsächlich noch studieren? Will er mit seiner Freundin zusammen ziehen ... oder doch liebe allein leben wollen?

Ich muss bis März 2017 durchhalten, dann endet die Wohlverhaltensphase und somit auch die Insolvenz. Dann ist es finanziell sicher einfacher ... ganz bestimmt. Aber das nächste Jahr... das mache ich mir viele Gedanken drüber.

So.. jetzt erst mal genug... Mittagspause beendet. Ich mach mich auf den Weg zum Seminar.


Mittwoch, 21. Oktober 2015

Miteinander reden .........

Gedanken austauschen, etwas ansprechen, was mir, dir, uns wichtig ist. Zuhören ......., verstehen....., fragen ....., gemeinsam Lösungen finden ..... ! Ein guter Weg .... den wir gehen.

Upsss.....

schon wieder 86 kg ..... waren es gestern auf der Waage.  Vor meinem  Urlaub .... 82,4 kg oder so um den Dreh. Heute morgen 85,1 kg. Aber warum steige ich eigentlich auf die Waage.  Na ja... also wenn es über 90 kg wären .... , wäre mir das zuviel. Und etwas auf mich selbst zu achten...., das tut mir gut. 

Eigentlich pendelt es immer zwischen hin und her. Na mal sehen .... .

Seit ein paar Tagen wieder mit der Bahn .....

so am nasskalten Morgen ..... das hat schon was.  So ganz gemütlich aus dem Haus gehen, mit dem Bus ein paar Minuten..... und kurz darauf in die Bahn umsteigen.  Jetzt sitze ich in der Straßenbahn.  Noch ist sie sehr übersichtlich. Nur wenige Pendler sind um 6 Uhr unterwegs. Heute hatte ich Glück. Zwischen Bus und Bahn liegen eigentlich 10 Minuten Zeit. Aber hier in Köln gehen die Uhren schon mal anders. Eine Bahn stand direkt am Bahnsteig. Fasst hätte ich sie verpasst.

Es hat was..... mal so, oder mal so ... ! Den Weg zur Arbeit zu wählen. Geht mir die Bahn auf den Keks, fahre  ich mit dem Fahrrad.  Oder ..... wir fahren zusammen..... das hat was. Besonders die roten Ampeln.

Nur .... jogggen, das wäre am Morgen nicht mein Ding. Sind ja immerhin ca. 14 km.

Freitag, 9. Oktober 2015

kleiner Alternative ..... für "in Bewegung bleiben"

zum fehlenden Bewegung in meiner Urlaubswoche.
Heute morgen... vor dem Duschen.... ein paar Kniebeugen, Liegestütz und Rumpfheben.
Oder Squats, push-ups und sit-ups.
Damit mein Kreislauf ein wenig in Schwung kommt.
So... und jetzt ab in die Dusche, vorher noch rasieren...., anziehen und ab in die Zahnarztpraxis zur Vorsorgeuntersuchung.
Guten Morgen....

Freitag, 18. September 2015

geht doch ....... und ich mach weiter... mit dem Nichtrauchen.......

image

 #QuitNow! Seit 14.09.2015:
3 Tage rauchfrei,
74 Zigaretten nicht geraucht,
22 € und 07:23 Stunden Zeit gespart!

Gestern abend....., da war mal so ein Gefühl, jetzt eine Ziggi...., mehr aber ein Lustempfinden...., so wie eine Art Appetit.

Kein Hungergefühl. Keine Schmacht.
So schlimm oder krass war es dann doch nicht.
Also... alles im grünen Bereich.  
Es ist jetzt schon der glaube ich dritte oder vierte Versuch. War schon mal mehr als 12 Monate rauchfrei.....!

Vorwärts schauen, jeder Tag zählt.. und es geht mir gut damit.   MMMhhhh.., gleich ist Wochenende.    

auf der sicheren Seite....

unvorstellbar....wenn durch ein blödes Missgeschick... mein ganzes Honorar für eine Erstattung eines von mir verursachten Schadens draufgehen würde. Schlimmer noch..... , evtl. der verursachte Schaden ein vielfaches meines Einkommens übersteigt. Deswegen habe ich ja für den privaten Bereich eine Privathaftpflichtversicherung. Und auch seit dem 28. August eine Berufshaftpflichtversicherung als Fotograf. 53 € kostet diese mich im Vierteljahr. Versichert sind unter anderem
  • Deckungssumme 5 Millionen Euro für Personen- und Sachschäden.
  • 1 Assistentin oder 1 Assistent ist automatisch und beitragsfrei mitversichert
  • Auslandsschäden durch Geschäftsreisen sind weltweit abgesichert
  • Abhandenkommen fremder Schlüssel und Codekarten bis € 100.000,00
  • Teilnahme an Ausstellung und Messen weltweit mitversichert
  • Vermögensschäden aus der Verletzung von Persönlichkeits-, Urheber-, Marken- bzw. Namensrechten - optional - bis € 50.000,00
  • und vieles anderes mehr
Und morgen.... geht's zum nächsten Einsatz. Eine standesamtliche Hochzeit. Du und ich - wir zwei - ein tolles Team.  

Donnerstag, 17. September 2015

oha.... das wird feucht....... oder nass..... bis auf die Haut......

wenn ich mir das Regenradar auf www.wetteronline.de so ansehe:

Screenshot_2015-09-17-15-40-06


aber .... ehrlich.. gesagt... mir macht es nicht wirklich was aus. Ich freue mich einfach auf die Bewegung, wieder etwas für mich zu tun. Ziemlich gut ist vor allem mein Helm, der "bluegrass goldeneye helm". Durch das belüftete Visier bleiben meine Augen vor Regen geschützt, oder wie im Testbericht....formuliert: "Das relativ große Visier schützt recht gut vor Sonne, tief hängenden Ästen und Matsch. Da es relativ hoch angesetzt ist, stört es trotzdem nicht im Blickfeld" Einen ausführlichen Testbericht hab ich hier gefunden - auf der Seite von www.mtb-news.de. Wow ein echt cooler Helm, der mir persönlich sehr gut gefällt... nicht so ein 0815 Fahrradhelm..., sondern eben mal anders als andere. Das passt zu mir. Yes... also geht's heute gegen 17 Uhr... wieder ab nach Hause.... ! Mit dem Fahrrad... .in den Feierabend.    

heute ist Zahltag.... und morgen ist das Geld auf dem Konto.....

"Gehaltszahlungstag" .... so steht es in meinem Kalender. Jeden Monat. Die Termine werden uns immer ein Jahr im voraus mitgeteilt. Und Morgen..... ist das Geld wieder auf dem Konto. Mal sehen.... wieder etwas mehr. Die Tarifverhandlungen haben 2,4 % ab Oktober 2015 mehr ergeben. 16678209383_3c0885dc21_z Also... ich bin gespannt. Steigt das Gehalt, steigt auch die Abgabe an meinen Insolvenzverwalter. Mal sehen.., was bleibt. Und gleich.... morgen, wieder die allmonatlichen Überweisungen erledigen.
  • Miete
  • Unterhalt für 3 Kinder
  • Strom
  • für meine Kamera und Ausrüstung noch eine Rate monatlich
  • Rundfunkgebühren, die ich monatlich überweise
für alles andere sind Daueraufträge eingerichtet bzw. Einzugsermächtigungen,
  • Mobilfunkverträge
  • Internet
  • Versicherungen (Hausrat, Haftpflicht, Unfallversicherung)
  • Kameraversicherung
  • Los für die Fernsehlotterie
  • Fitness - Studio
Noch ca. 18 Monate...... dann endet meine Insolvenz...., die Wohlverhaltensphase... und nach ca. 3 bis 4 weiteren Jahren.... müssten auch die letzten Schufaeinträge gelöscht sein. Hier mal ein Hinweis, wie die Schufa die Einträge zur Verbraucherinsolvenz speichert: Die Eröffnung der Verbraucherinsolvenz und deren Beendigung zum Schlusstermin jeweils 3 Jahre zum Jahresende. Falls ein Insolvenzantrag abgewiesen wurde, jeweils 5 Jahre zum Jahresende. Während der Wohlverhaltenszeit ist die Ankündigung der Restschuldbefreiung gespeichert. Am Schluss des sechsjährigen Gesamtverfahrens speichert die Schufa den erfolgreichen Abschluss nochmals für 3 Jahre. Im Klartext: Erst zehn Jahre nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens gelten Sie für die Schufa wieder als unbeschriebenes Blatt

Mittwoch, 16. September 2015

guten Morgen....

...... sich selbst einen guten Morgen wünschen....

  200401417_34910f0ea2_z

smile, das hat was ..... , zumal allein der Gedanke... an einen guten Morgen..., mich schon positiv stimmt.

Also ... guten Morgen...an mich, guten Morgen an Dich, guten Morgen an die Welt da draußen.

Dienstag, 15. September 2015

Dienstag, 8. September 2015

gleich wieder unterwegs.... mit meiner Polar M400...

auf geht's in den Feierabend. Ab nach Hause. Auch heute, so wie gestern und an jetzt schon einigen anderen Tagen mit dem Fahrrad. Vor mir liegen etwas mehr als 18 km.

Meinen defekten Roller habe ich verkauft und das Geld in eine Uhr angelegt bzw. einen 

Trainingscomputer M400 von Polar. 




Erst mal ist es eine Uhr - sehr praktisch - brauche ich mein Smartphone nicht mehr, um auf die Uhr zu schauen. 

Ein Herzfrequenzmesser ist als Zubehör dabei. 

Mir gefällt es, meine Aktivitäten im Nachhinein nochmal anzusehen. Wie in einem Tagebuch, ähnlich wie hier. Nochmal zurückzuschauen - und auch zu sehen, was ich so für mich geleistet habe. 

Hier mal ein paar Daten - die Quelle ist von hier:

Unisex Laufcomputer / GPS-Uhr / Herzfrequenzmesser M400 HR

Die Polar M400 HR bietet alle Funktionen die das Läufer- und Multisportlerherz begehrt. 
Sie ist Trainingscomputer, Pulsuhr (Brustgurt ist in der Version HR dabei), GPS-Uhr, Activity Tracker und Schlafwecker in einem. 

Die kostenfreie Polar Flow App und der ebenso kostenfrei Webservice Flow bieten die Möglichkeit die Aktivitäten auszuwerten. Individuelle Trainingsziele können gesetzt und ein Trainingstagebuch geführt werden. 

Smart Coaching Funktionen
Herzfrequenz-Zonen
Trainingsnutzen
Fitness-Test
Running IndexAktivitätsfunktionen
24/7-Tracking
Schritte und Distanz
Inaktivitätsalarm
Activity Benefit
Schlafdauer und -qualitätTrainingsfunktionen
Sportprofile
Trainingstagebuch
Trainingsziele
Automatische Runden (Auto-Lap)
Autostart/-stopp
Intervall-TimerGPS-Funktionen
Distanz
Geschwindigkeit/Tempo
Höhe, Aufstieg und Abstieg
Back-to-Start-Funktion

Freitag, 4. September 2015

regelmäßig trinken.....

manchmal denk ich nicht daran. Da vergehen schon mal ein paar Stunden... und upss, ganz vergessen - etwas zu Trinken. Seit ein paar Wochen starte ich Morgens mit einem lauwarmen Glas Wasser und dem Saft einer halben Zitrone. Und tagsüber.... hab ich mir jetzt im Kalender Erinnerungen eingestellt, damit ich das regelmäßige Trinken nicht vergesse.

Mit einem Schuß Zitronensaft schmeckt das Wasser auch gleich viel besser.

  image

Viele interessante Informationen sind dazu auch im Internet zu finden:
z. b. bei www.fitforfun.de

und ein zweites Mal im Schlaflabor....

einfach um sicher zu gehen. Nur eine Nacht, ist nicht gerade repräsentativ. Deswegen habe ich mich für eine zweite Nacht entschieden, um einfach sicher zu gehen. Mal sehen - ich bin zwar ein durchaus manchmal nerviger Schnarcher. Selbst in Bauch-, Seiten- und Rücklage sowieso. Bestätigt sich aber das Ergebnis aus der vergangenen Nacht mit dem ersten Ergebnis, darf ich sorglos weiterschnarchen, ohne Schlafmaske - obwohl - lieber wäre es mir doch - nicht zu schnarchen .... ist einfach schöner... zu zweit einzuschlafen und aufzuwachen.
  image 

Ich denke, ich hab recht gut geschlafen... trotz Verkabelung. MMhh.... das lag bestimmt daran, das ich so liebevoll begleitet wurde.... smile und was wir gelacht haben.... , als du mir einen GUTE NACHT KUSS ... gegeben hast. War zwar mal was wach, bin aber dann doch wieder eingeschlafen. Um 5:30 Uhr wurde ich entkabelt. Nach einer ausgiebigen Dusche.... direkt ins Büro. Guten Morgen.

Donnerstag, 3. September 2015

im Dunkeln unterwegs....

wow... war das heute morgen schon dunkel. Ein wenig unheimlich, so über Radwege im Wald..... Aber herrlich, die frische Luft am Morgen ....... Nach mehr als 18 km erst mal eine erfrischende Dusche ..... mmmmhhhh Schön warm..... duschen...., schön lange......, ein herrlich erfrischendes Gefühl...! Zeit lassen... genießen..., den Tag in aller Ruhe beginnen. Guten Morgen .... !


image

Mittwoch, 2. September 2015

zur Entspannung.... geht es gleich nach Hause.... wieder mit dem Fahrrad...

nach so einem turbulenten Tag freue ich mich schon auf meinen Heimweg. So gegen 17 Uhr mache ich Feierabend, schwinge mich auf das Fahrrad und fahre am Rhein und anschließend überwiegend durch's Grüne nach Hause.
  611423159_cdb65c4950_z

Heute mal... gemütlicher als sonst. Ohne Zeitdruck, ohne einen neuen Zeitrekord aufzustellen. Eben Feierabend. Die Bewegung wird mir gut tun, um abzuschalten.......!

Sonntag, 23. August 2015

und jetzt..... viel geschafft....

  • Küchenboden gewischt
  • Flurboden gewischt
  • Badboden gewischt
  • Küche sauber gemacht
und jetzt noch....
  • Wäsche aufhängen
  • Frühstück zubereiten
  • langsam kommt Leben in die Bude
nebenbei habe ich einen Film angeschaut: Die Putzfraueninsel über Amazon Prime.
Gefühlvolle Verfilmung von Milena Mosers gleichnamigem Roman über eine außergewöhnliche Freundschaft. Die 25jährige liebesgefrustete Irma macht beim Putzen in der Villa der Richterin Frau Dr. Schwarz eine grausige Entdeckung: Die Juristin hält ihre Schwiegermutter Nelly in einem dunklen Kellerloch gefangen. Irma bringt Nelly vorübergehend in ihrer kleinen Dachwohnung unter und ein Racheplan wird ausgearbeitet. Irma steht schließlich als Millionärin da und findet sogar noch ihr Liebesglück.