Freitag, 25. April 2014

zu früh gefreut....

hat mir doch das Finanzamt meinen Steuererstattung aus dem Jahr 2012 direkt als Verrechnungsscheck zugeschickt. Das erste Mal, das ich wieder meine Steuer selbst erhalte - und nicht der Insolvenzverwalter. Was für eine Freude...... !
Leider zu früh gefreut.
Jetzt habe ich ein Schreiben vom Finanzamt, das es ein Fehler war und ich möchte doch die Steuererstattung wieder an das Finanzamt überweisen. Das Geld stünde dem Insolvenzverwalter zu.

So eine Sch.... .

Die beiden letzten Steuererstattungen wurden automatisch an den Insolvenzverwalter vom Finanzamt überwiesen...
also war ja klar... das ich dachte, ok... die aus 12 gehört jetzt mir...


Dienstag, 22. April 2014

Der schmackhafte Meeresgenuss - ein Cocktail aus Schwermetallbelastung und Antibiotika

na dann, guten Appetit.

Ab und an esse ich sie gerne - aber jetzt ist mir der Appetit vergangen.
Schon länger esse ich sie nicht mehr - das letzte mal zu Weihnachten - da waren sie aber aus dem Ozean.

Schlimm genug, das hier Tiere leiden.....
viel schlimmer, das die Profitgier auch keine Rücksicht auf Natur und Menschen nimmt .....

In diesem Fall verzichte ich gerne.
Shrimps, Schwermetalle und Antibiotika


jeden Tag auf ein Neues...... "job-crafting-durch-eigeninitiative"

hab ich gerade gelesen..
einen interessanten Artikel im Focus: job-crafting-durch-eigeninitiative.

Und hier ein Satz - der mir auch durchaus bewußt ist:

Denn sobald wir bei uns etwas verändern, zum Beispiel freundlicher sind,
verändert sich auch unsere Umgebung.
Ich bin viel zu jung - um auf die Rente zu warten und unmotiviert zu sein.

Also... aufgeht's ...


was wird morgen sein...... ??

ich weiß es nicht.... und das macht mich gerade etwas kirre. Aber morgen hab ich es dann schwarz auf weiß.
Was bleibt.... nun im Vergleich zum Vorjahresmonat - finanziell nach einer zusätzlichen Sonderzahlung.
Die Rechtsprechung hat sich geändert - leider zum Nachteil für mich bzw. all derer, die sich in einer Insolvenz befinden und Sonderzahlungen erhalten.

Auf der anderen Seite - zum Vorteil der Gläubiger.

Soweit ist das auch ok - es ist halt schwieriger, bei wenig Geld mit noch weniger auszukommen.

Aber machbar - wenn die Kalkulationsgrundlagen stimmen - d.h. alles Ausgaben / Einnahmen werden festgehalten, notiert, eingetragen. Ein monatliches/wöchentliches Budget wird festgelegt - und mehr darf und kann ich nicht ausgeben. So habe ich schon für die nächsten Monate einen Überblick.

Schon im November des vergangenen Jahres war es ein großer Schock, als im Vergleich zum Vorjahr die Pfändung um das 3,5 fache erhöht war und ich somit einen durchaus beträchtlichen Betrag nicht zur Verfügung hatte - den ich bis dato noch einkalkuliert hatte.

Nun... für das nächste Jahr ist vorgesorgt - jetzt weiß ich, das ich eben im November mit einem erheblich geringerem Betrag zu rechnen habe, als in den ersten Jahren der Insolvenz.

D. h. das monatliche bzw. wöchentliche Budget habe ich reduziert - um die Differenz wieder aufzufangen.
Nun bleibt eben noch die Ungewissheit für den April.

Ach wäre doch schon morgen - dann wüsste ich - woran ich bin.

Was ich wiederum bei all der finanziellen Planung festgestellt habe, das es noch keinen Top für "Besondere Vorhaben" gibt. Darunter fällt z. B. Kurztrip ans Meer, oder ein Tag in der Sauna. Mal "Essen gehen" oder ein Kinobesuch, Anschaffung von Kleidung, Schuhe ect.).
So ließen  sich auch "kleine Träume" erfüllen - wäre hier etwas vorhanden und ich muss nicht an den Schrauben der Finanzplanung drehen.

Und wichtig ist - diese Träume zu haben und zu erfüllen. Diese kleinen Wünsche - und sie auch mal in die Tat umzusetzen zu können - also werde ich hierfür jetzt immer einen kleinen Betrag zurücklegen.

Ich brauch das einfach auch - schwarz auf weiß - für mich.

Sicherlich habe ich das ähnlich schon so in den letzten Monaten gehandhabt und ich bin glücklich, diese Momente /Tage erlebt zu haben - wie eine Reise ans Meer, ein gemütlicher Abend im Restaurant, einen Ausflug mit den Kids, neue Kleidung kaufen oder Balkonmöbel ............. und andere Dinge :-)



oh.. jetzt bin ich sowas von müüüde.....
ob das doch die Tabletten sind.....
denn in den letzten Tagen habe ich durchaus gut und viel geschlafen...












Freitag, 11. April 2014

hach... schön. ..., hab ein ☆ Strahlen im Gesicht ☆.....

und der Grund bist  ♡ Du ♡
mein geliebtes freches  ♡Mädchen♡

ein Schnäppchen .... reduzierte Hilfiger Jeans

.... gestern mitten in Köln. ..
von 99 € auf 72 € ...
und die Sitz sowas von  gut....
.
.
.
.
.
.
aber 72 € war nicht das Ende. .
davon wurden nochmal 40 % abgezogen....
verbleibt ein Preis von 43,20 €.

Yes !

I am happy.

Realität ist das, was man aus ihr macht....

gestern, im Wartezimmer beim Urologen - ein Wendepunkt....

Da liegen sie - die Zeitschriften vom Lesezirkel. Die Auswahl ist groß.  Motor - Sport, och nee... da bin ich nicht so typisch Mann. Sonst gibt es da noch "Bild der Frau" und und und..

Folgender Artikel hat mich berührt. ..
Eine Mutter - die den plötzlichen Tod ihres Mannes und ihrer Kinder verarbeiten musste.

Ein Wendepunkt in ihrem Leben .....!

Gerade jetzt - wo es in unsere Familie auch einen tragischen Sportunfall gegeben hat  - der Ausgang ist ungewiss - den Mut nicht verlieren - aneinander denken - in Liebe und Gedanken beieinander sein - ich glaube fest daran - das dies möglich ist und uns Kraft und Energie gibt - auch über mehrere tausend Kilometer.

Donnerstag, 10. April 2014

Fussball und Sex...... / Termin

schreibe gerade an einer Kurzgeschichte....
lächelt ... also wirklich kurz....
sozusagen .. eine Quickstory...

hab ja Zeit heute....
hab eine Termin beim Urologen. ..
Vorsorgeuntersuchungen...
aber erst um 16 Uhr...

und bin schon in Köln. ..
noch nicht wirklich fit. .
das merke ich...

hab jetzt noch Sinupret extract gekauft. .. das soll noch besser auf die Nasenneben- und Stirnhölen wirken als ACC Akut.

Mittwoch, 9. April 2014

oha...da geh ich in den Keller...

und wieder rauf...
puuh.. da merk ich, das ich noch nicht so fit bin.

ich träume..... (ab 18)

Ich träume davon.....
abends.... wenn wir im zusammen im Bett sind...
Zeit zu finden.... nach all den Ereignissen des Tages... für uns....
noch streicheln,  küssen..., dich berühren. .. überall...
Dein Gesicht...., durch die Haare streichen, deinen Hals... Schulter... , Brüste.... berühren,  mich an dich drücken. ..
Deine Hände. .. auf meiner Haut.... wie sie den Rücken abwärts wandern. .. über den Po streichen... die Beine hinhab.... zwischen die Schenkel. .. aufwärts...
und schließlich eine Hand meinen Schwanz streichelt, die Hoden...., auf und ab, du spürst das Pochen und pulsieren.....
und meine Hand dein Kätzchen berührt.... der Mittelfinger diese sanfte kleine Knospe... sie umkreist. .. liebkost und dann tief in zwischen die Schamlippen eindringt....
ein auf und ab.....
alles ist vergessen....
wir sind geil.... sehnen uns nach einem Orgasmus.... der uns Lust schenkt, Entspannung.... pur...
unsere Körper beben...


unsere Becken heben und senken sich...
wir reiben einander...
mein pochender Schwanz in deiner Hand... meine Finger. ..., die dich verwöhnen...., tief ficken. ...
bis wir beide....
spüren. .. wie der Orgasmus besitzt von uns ergreift.....
er kommt...
und ich auf meiner Hand spüre.... wie sich die Wärme, der Liebesnektar
von Dir über meine Hand ergießt. ..
und mein Sperma.... sich entlädt...
herausspritzt.... auf meinen Bauch...., auf deine Hand....
herrlich warm.... eng umschlungen liegen wir beisammen. ...
unser Körper. ... beruhigen sich langsam....
der Atem geht tief und regelmäßig. ...
wir schlafen ein... ganz entspannt. .



Ich träume davon.....
abends.... wenn wir im zusammen ins Bett gehen....
nach einem turbulenten Tag.....
und nebeneinander liegen...
dich zu spüren. ... ganz nah bei mir...
ich wünsche mir... deine Hände zu spüren..., die mich streicheln....
überall...., mich verwöhnen...., sanft...
und mir liebevoll Entspannung schenken.....
die Ereignisse des Tages von mir abfallen... und ich mich ganz hingebe... deinen sanften Berührungen... , überall.... bis zur Extase, zum Orgasmus....
und darauf möchte ich  Dir.... auch Entspannung schenken....
sanftes verwöhnen....
streicheln, 
deine so wundervollen Brüste liebkosen,  deinen Körper,  deine Lippen, deine Haut...
Arme, Beine... und dein empfindliches Kätzchen.... so warm,  wunderbar feucht....
alles an dir.....
bis all die Gedanken des Tages in den Hintergrund getreten sind......
du es genießt... mein streicheln....
mein Verwöhnen. ...
und auch ich dich beschenke....
mit meinen Händen...., dein Kätzchen pocht und pulsiert...., bebt und zuckt.... bis zum Gipfel der Lust......
und bald darauf. ... schlafen wir ein...




ganz entspannt....






Ich träume davon...
am Ende des Tages....
bei Dir zu liegen.....
im Bett.......dich zu spüren...
deine Hand auf mir....
meine Hand auf Dir....
warm und weich. ... dein Kätzchen....,
warm... und erregt..... mein Schwanz...
du bist müde.... willst eigentlich nur noch schlafen.... und ich kann noch nicht schlafen.... hab unser letzten Tag in Erinnerung.... an dem wir 3 mal lustvollen Sex hatten...
pure Leidenschaft...
Deine Hand ruht zwischen meinen Beinen....
liegt auf der warmen Haut zwischen meinen Schenkeln... du kannst die Hoden spüren. ...und beginnst sie auf meine Bitte hin.. zu  massieren  und kneten .....
und ich nehmen meinen Schwanz. ..
beginne in zu reiben... erst  langsam, dann ganz schnell, fester .... und genieße das Kneten der Hoden. .
nur eine kurze Zeit... und ich komme....schon...
Hitze durchzieht meine Schenkel...
ein wohliges warmes Gefühl im Bauch....
und dann schießt das Sperma mehrmals aus meinem Schwanz heraus... entlädt sich auf meinem Bauch... meiner Brust. ...
meine Beinmuskeln ziehen sich zusammen.... ich hebe und senke mein Becken.... oh was für ein tiefgreidender Orgasmus......
jetzt kann ich ganz entspannt einschlafen ......
DANKE - meine Geliebte .....







Ich träume davon......
das du die nach oben gehst....
Dich langsman deiner Kleidung entledigst.....
das kleine durchsichtige anziehst...
schwarze Halterlose......
dich auf das Bett kniest....
deine Kopf im Kissen bettest...
die Arme nach vorne streckst....
und deinen sexy Po... weit nach oben streckst.....
und so auf mich wartest. ...





mit geschlossenen Augen. ..
und kurz darauf trete ich in das Zimmer. .
du hörst Schritte....
das metallene Klingen der Gürtelschnalle. .. und das Geräusch... welches das schnelle herausziehen meines Gürtels erzeugt....
.......

Ich träume davon.....
während du schläfst....
dich einfach lustvoll zu ficken...





Ich träume davon.....
ganz entspannt - Arm in Arm 


mit Dir einzuschlafen.....
so wie Gott uns schuf, nackt....  


das hilft mir, wenn ich unsicher bin....

ich brauche das, es ist mein Werkzeug.
Es gibt mir Halt und Sicherheit. Ich fühle mich dann wohl. Es ist die Ordnung um mich herum - in meiner Wohnung, die ich schaffe. Alles hat so seinen Platz gefunden, es ist übersichtlich, gemütlich und schön.
Manchmal gibt es eben Ereignisse....., die mir die Sicherheit nehmen. Finanzielle Engpässe, oder noch schlimmer,  eine unsichere finanzielle Zukunft - auf Jahrzehnte gesehen.
Ob es so sein wird ist ungewiss.  Eher nicht - hoffe ich. Manchmal sind es Gedanken, das Fehler, die ich gemacht habe, sich  wiederholen. Auch dann gibt mir die Ordnung um mich herum auch Sicherheit. Und mit der Ordnung sieht die Welt um mich herum wieder besser aus und gibt mir Hoffnung.
Ich besinne mich auf das, was ich geschafft habe - was gut verlaufen ist in meinem Leben und - welche Fehler ich gemacht habe - die ich nicht mehr machen werde.
Eine große Veränderung ist für mich z.B. das ich zum Nichtraucher geworden bin. Eine Sucht - habe ich besiegt, bekämpft - wobei ich eher die Worte wähle:
Ich habe mich befreit - von den Fesseln der Sucht. Ich bin frei. Nach wie vor - und ich denke - das ist wichtig zu wissen bzw. nicht zu vergessen - es  besteht die Möglichkeit - wieder mit dem Rauchen anzufangen - aber ich habe mich befreit - es zu tun.
Auf der anderen Seite weiß ich auch, wie wichtig einfach eine Zigarette sein kann - sei es aus Genuß oder weil man es jetzt eben braucht - dann ist es so - gut.
Was ich tatsächlich vermisse - dss ist die Kommunikation unter den Rauchern. Bei einer Zigarette werden abteilungsübergreifende Informationen ausgetauscht - du lernst andere Menschen kennen, aus anderen Abteilungen. ... usw.
Ab und an gehe ich tatsächlich mal mit nem Kaffee auf unsere Terasse vom Betriebsrestaurant und stelle mich zu den bekannten Gesichtern.
Tja.... und dieser Akt, dieser Weg zum Nichtraucher - zeigt mir eben, das wir, das ich fast unmögliches Schaffen kann. Auch in anderen Dingen meines Lebens.
Wunderbar.

Dienstag, 8. April 2014

gepeinigt von Schmerzen...

gestern morgen war es die Hölle - ich dachte - ein Zahn oben rechts - bereitet mir diese Schmerzen. 

Schon am 5. April...... , hatte ich nachmittags so blöde Zahnschmerzen, die sich aber nicht genau dem Zahn zuordnen ließen. 
Das setzte sich dann fort. Immer am späten Nachmittag oder Abend haben die Schmerzen angefangen. 

Also, hab ich mich vom Büro abgemeldet, bin zum Zahnarzt gefahren - so gegen 10 Uhr war ich da.
Um 14 Uhr bekam ich einen Termin ..... also warten. 

Da kann ich doch noch gleich zu meiner Hausärztin. 
Ich hatte die Nacht so schlecht geschlafen, ich fühlte mich kaputt, leer.... vielleicht nimmt sie mich einfach mal für ein paar Tage raus.

Das hat sie auch. Für eine Woche. Daran schließt sich dann eine Woche Osterferien bzw. Urlaub an. 
Beim Zahnarzt stellte sich heraus - nein - das sind nicht die Zähne, sondern die Nasen- bzw. Stirnhölen.
Also bin ich heute morgen wieder zur Hausärtzin - und sie hat mir ein Antibiotika verschrieben. 

Mit Schmerztabletten läßt es sich aushalten - da muss man richtig aufpassen. Es geht mir dann recht gut und ich würde schon am liebsten im Haushalt rumwuseln - nur - sollte ich wirklich mal fünfe grade sein lassen und mich eben schonen. 

Und was mache ich jetzt? Ich muss zur Apotheke, das Medikament holen. Und dann doch noch einkaufen, Milch ist alle. 
Aber dann ist Ruhe ..... ! Na, mal sehen. 





Samstag, 5. April 2014

Sauerstoff - frische Luft - leichter Nieselregen - Bewegung - Vögel zwitschern - Frühling - Wochenende - Ruhe am Morgen

das hat gut getan - ich bin zurück - von einem kleinen Lauf.

Jetzt unter die Dusche - frisch machen.

Später Brötchen holen - Tisch decken - frühstücken - Gespräche - zusammen sein - Wochenende. 

der Wecker klingelt.... 5:30 Uhr und das am Wochenende.?????

oha... aber es ist nicht mein Wecker, sondern von meinem Sohn,  der neben mir  im Bett liegt. 

Er schläft schon wieder - ich nicht.
Und jetzt - ärgere ich mich darüber?  Nein.

Ich bin wach, hab mir schon viele Gedanken gemacht - ich werde wohl aufstehen.

Auch in anderen Dingen ist es oft so - das  ich mich nicht aufrege.
Ändern kann ich sowieso nichts.

Wenn die Bahn nicht kommt,  ein Zug ausfällt oder die Abteilung umstrukturiert wird ... oder oder oder..

Das nehme ich hin, mache das Beste daraus. Versuche es :-)

Es gibt andere Dinge - die machen mir eher Angst - lähmen mich in gewisser Weise - z.B. Streit, Auseinandersetzungen.

Wenn die Argumente ausgehen, es unter die Gürtellinie geht. Drohungen ausgesprochen werden, die dazu dienen sollen, mich zu einem Handeln gegen meine Überzeugung zu bewegen. 

Situationen...., denen ich ausgeliefert bin.  Z.B. Krankheit....., die unheilbar ist, damit umzugehen....!

Eine ungewisse Zukunft....................

Aber auch damit gilt es umzugehen. 
Nicht weglaufen. Nicht verstecken. 

Gerade muss ich daran denken und lächeln - mein Chef sagte immer  - alles wird gut.

Nun so einfach ist es nicht......

Aber auf die Sichtweise kommt es an.
Und wenn die trüben Gedanken überhand nehmen.... ist  es Zeit - das Stoppschild heraus zu holen.

STOPP - Jetzt denk mal an was anderes. Schluss! 

Die Vögel zwitschern schon.
Ein neuer Tag beginnt. 
Und es wird ein guter Tag.

Guten Morgen.




Freitag, 4. April 2014

Feierabend..... Wochenende

geschafft - die Woche war nicht ganz so produktiv - bzgl. meiner Arbeit.
Aber im Allgemeinen betrachtet - doch eine gute Woche.

Jetzt ist erst mal Wochenende.
Meine Kids sind da - es ist Papawochenende.

Wir treffen uns gleich - im MC Cafe.

Donnerstag, 3. April 2014

the naked man

so.. Besprechung beendet....

und rückwirkend betrachtet .... ein fruchtbare Zusammenarbeit mit Kollegen und Kollegen.  Diese Arbeit bereitet mir Freude - hat sie doch was mit Verbesserung, Optimierung zu tun.

Optimierung im Sinne von, wie kann ich etwas besser machen, oder anders gesagt, das Werkzeug, welches ich habe, auch richtig anwenden.

Der Kontakt zu anderen Abteilungen, Kollegen - auch das ist interessant.

Einfach schön - zu sehen, das Arbeit auch Freude bereiten kann.


wieder beim Arzt .... 08:30 Uhr

Die Allergietabletten sind super.  Ich hatte zum Ausprobieren eine 12er Packung Telfast bekommen.
Jetzt hoffe ich - die Grosspackung mit 100 Stück zu erhalten. 
Also - erst mal warten.

So... jetzt hab ich auch Trekking-Schuhe. ...

und die sind bequem - bei Lidl erstanden für 20 € - unglaublich - wie das für so einen Preis überhaupt möglich ist. Nun, für mich kommt es gerade recht - jetzt bleibt mehr Spielraum für andere Sachen.
Mal sehen - bevor es auf längere Wanderung geht - sollte ich sie erst mal einlaufen.

Mittwoch, 2. April 2014

und wieder mal einkaufen....

Sekt, Deo, Valensina im Angebot, Milch, Rasierer, Bananen, Butter, Lindt - Osterhase, Gummibärchen.

Den Sekt brauchte ich, weil ich von einer Kollegin eine Flasche ausgeliehen habe. Eigentlich wollte ich ihn direkt am Montag mitbringen.... , aber zumindest habe ich noch dran gedacht.

Die Bananen - diese Woche im Angebot, genau so wie der Valensina Saft.

Aber was die Rasierklingen betrifft.... , das ist schon der Hammer.
Der Preis für 4 Klingen beträgt 21,42 €.

Hallo..., das mach ich nicht mehr mit.

Ich habe jetzt mal das Teil vom gleichen Herststeller für 3,99 mit drei Klingen gekauft und 5 Ersatzklingen kosten 3,79 €

Alles andere ist m. E. absolut zu teuer.
Ok.... der Unterschied vom 3 zu 5 Klingen ist spürbar... , aber nein, jetzt bleib ich erst mal dabei.
Sollte ich im Lotto gewinnen - dann würde ich evtl. die teure Alternative in Betracht ziehen.
Da ich aber nicht gewonnen habe, nehme ich die günstige Variante.
Mit den ersparten 16 € genieße ich lieben eine Besuch im MC Cafe mit meinen Kids .... ;-)





zurück vom Sport....

mmh.. das hat gut getan.

Hab ich auf dem Sportplatz noch Sportfreunde angetroffen..., von der Montagsgruppe, die auch noch zum Teil Mittwochs trainieren.

Ich wollte einfach mal wissen, wie es bei mir mit den 3000 Metern aussieht.
Und... das Ergebnis: 14 Minuten und ca. 13 Sekunden habe ich gebraucht.

Letztes Jahr waren das 14 Minuten und 6 Sekunden.

Eingelaufen habe ich mich mit dem Weg dorthin.

Dann nach einer kleinen Pause - direkt den Versuch gewagt - und bin zufrieden.
Also - unter 14 Minuten werde ich das schaffen.


aufgehts - zum Sport

wenn ich im Juli am Wettbewerb im 3000 Meter Lauf teilnehme möchte, dann reicht einmal die Woche Training nicht aus. Es ist schön, ein kleines Ziel zu haben.

Ich freue mich richtig drauf - und ich weiß, laufen tut mir gut.
Etwas für mich tun ....., das ist wichtig.

Dienstag, 1. April 2014

so gar keine Lust......

heute..... . Ich bin im Büro. 

Große Projekte liegen hinter mir. Und vieles haben wir mit Erfolg eingeführt.  Unsere Abteilung gibt es nicht mehr ......, unser neuer Chef hat sich nicht gerade sehr positiv eingeführt.   

In der neuen Abteilung gibt es jetzt 5 neue Bereiche - und somit auch einen weiteren Vorgesetzten.  Eine neue Struktur - wo keiner so recht weiß - wie diese mit Leben gefüllt werden soll.

Mal sehen - in den nächsten Wochen soll mit uns gesprochen werden, wer evtl. wo seinen Platz finden könnte.  Vielleicht gehe ich einfach in meine alte Abteilung zurück (vor der Struktur, die man vor 4 Jahren eingeführt hatte) - diese Option gibt es auch.

Gerade nur hab ich sogar keinen Antrieb.
Und andere Gedanken beschäftigen mich.

Die Osterferien stehen vor der Tür.
Meine Kids sind wieder für eine Woche bei mir.

Also .... gilt es auch hier, zu überlegen. 
Was machen wir?
Reicht mein Budget? 
Wird schon gut gehen.
Zusammen etwas unternehmen, wie z.B.
gemeinsam backen und kochen, schwimmen gehen, spielen .... oh man... ich bin nicht der Spieltyp. 
Aber das eine oder andere Monopoly werde ich wohl spielen und dann hat es mir doch auch etwas Freude gemacht - weil eben, wir etwas gemeinsam tun .

Mal in die Stadt fahren ..... und bummeln,
am Fluß sitzen. .... und einfach chillen.....
hoffentlich spielt das Wetter mit....

Ich werde mir mal verschiedene Dinge aufschreiben... 

einen Plan machen.. das macht es einfacher.. :-)

Und jetzt.... mal wieder was tun....

Heute im Angebot...

bzw. i n dieser Woche.
Bananen.
Heute abend ist einkaufen angesagt.

wo hin mit all den Menschen....

Unglaublich......
anstatt einer normalen S- Bahn (3 Zugteile) sind 2 mal hintereinander nur Kurzzüge im Einsatz.
Ab K..... war fur die wartenden Pendler zum zweiten Mal kein Platz mehr im Zug.