Mittwoch, 26. Februar 2014

So gefällt mir das......

Ich habe sie verloren. 5 kg.
Da ist einfach gut.
Zeigte die Waage Anfang des Jahres noch 89 kg an, so sind es heute morgen nur noch 84 kg. YES!

5 kg die ich weniger mit mir herumtragen muss. Und ich meine sogar.... das es hier und da zu sehen ist. 

Ich freue mich..... wieder etwas bewegt - für mich. Im wahrsten Sinne des Wortes. 

Im Januar habe ich mir mehr Bewegung verordnet - und sie tut mir gut.

Viel mehr gehen.  Also, die Straßenbahn meiden und zu Fuß vom Bahnhof zur Arbeit laufen.  Das sind am Tag fast 5 km - 2,5 km hin und wieder zurück. 

Dienstag, 25. Februar 2014

küss mich.....

ja,,, küss mich... , sanft, zärtlich...., deine Lippen so weich..., so warm.
Streichle meine Lippen... mit Deinen Lippen...., küss mich immer wieder..... , inniger, zärtlicher....,
lass mich spüren.... , Deinen Atem..... ja.. küss mich.... 



und dann ...... lass uns.... spüren... 

schon lange her....

mein letzter Eintrag ...... schon lange her.

So ist es... mal schreibe ich, mal nicht.

Was ich aber auch vernachlässigt habe, waren meine Kalendereinträge. Was ich so am Tag erledige, unternehme - so für mich. Das hab ich echt vermisst.

Ich merke, das es mir Halt gibt, auch ein Werkzeug für mich ist. Und schön ist es, nachzulesen, Rückschau zu halten, was da so in den letzten Wochen los war. Also, habe ich wieder angefangen, aufzuschreiben :-)




Freitag, 14. Februar 2014

Dienstag, 11. Februar 2014

diese Nacht war....

kurz. Gegen 3:30 Uhr war  ich wach. Aufgewacht nach irren Träumen. Ich war wach...... und schließlich stand ich auf. Wenn ich schon wach bin und sowieso um 4:45 Uhr aufstehe. ........ . Bis ich vielleicht wieder einschlafen würde,  vergeht zuviel Zeit.

Also.... aufstehen,  ab ins Bad...., die Küche. Einen Kaffee..... und ein wenig aufräumen.  Ausserdem muss ich noch eine Mail schreiben - am Mittwoch findet der erste Drehtag statt. Zwei Szenen sollen abgedreht werden - wobei ich in einer rasiert und in der anderen unrasiert sein soll.

Also hab ich kurz mal nachgefragt. 

Jetzt sitze ichim Zug und schreibe diesen Eintrag. 
Guten Morgen. 

Montag, 10. Februar 2014

Gedanken.... einfach so.. ich will es aufschreiben..

das ist ja.. wie schnell die Zeit vergeht.

Der Januar ist vorbei - und rückblickend betrachtet - ein guter, ausgeglichener erster Monat des Jahres 2014. Mit Höhen und Tiefen, mit Freude und Sorgen. Und Sorgen, das bedeutet an sich nicht, das es negativ ist - eher das Gegenteil - Gedanken machen, helfen, am jemand denken, mittragen, unterstützen. 

Unser Januar - ein intensiver Monat. 

Schöne gemeinsame Stunden miteinander verbringen. Zusammen essen, miteinander etwas unternehmen (spazieren gehen), einfach zuhause auf dem Sofa sitzen, (gemeinsam fernsehen), abhängen, chillen, nahe beieinander liegen. Miteinander reden...., geborgen fühlen...., fallen lassen, genießen..... , ankommen, glücklich sein. 

Zusammen Dinge erledigen, dem anderen Freiraum lassen und geben. Einander vertrauen, einander lieben. 

Liebevolle Stunden. Zärtliches Miteinander. Küsse, Massagen, kuscheln, streicheln.
Lustvolle Stunden - intensiver, geiler Sex.... Gänsehaut... , tiefe Lust...., Leidenschaft....!
Vereint...., pulsierend, pochend... heiss...., tief.......... !!! wow... !!

Miteinander, beieinander, ineinander. 

Wir haben uns gefunden - wir sind glücklich. Ich liebe Dich!!!


was für ein Wochenende. ......

Hey.... das war von Beginn an sehr schön.
So habe ich das empfunden - uns allen hat es gut getan.
Ein patchwork - Wochenende.

Jetzt sitze ich schon im Büro.
Eine neue Woche beginnt ....... !

Auf geht's.