Mittwoch, 18. Dezember 2013

unglaublich... nach der Migräne war ich sowas von platt... und weitere Katastrophen...

am Montag Mittag hatte ich Migräne...,
kurz darauf Tabletten eingenommen, nach Hause gefahren und erst mal ausgeruht, geschlafen.
Ich hab sozusagen die Migräne ausgeschlafen.
Nur der Hammer war der Morgen danach. Ich war sowas von platt, hatte eine Art von Muskelbeschwerden nach einem intensiven Training, mein Kreislauf war ganz unten und ich konnte keinen klaren Gedanken fassen.

Ein kleiner Einkauf bei Rewe - hätte ich keinen Zettel gehabt - ich wusste nicht mehr, was ich einkaufen wollte. Ich fühlte mich wie vom Laster überfahren.

Seit gestern am späten Abend... wurde es wieder besser.
Ich habe nochmal gut geschlafen und bin jetzt wieder soweit hergestellt.

Nun könnten aber wiederum mehrere Faktoren das ausgelöst haben.
Rein zufällig habe ich an zwei Tagen in der Woche davor Mittags nur Salat gegessen.
Hinzu kommt Stress, von mehreren Seiten.

Meine Abteilung wird aufgelöst. Weiter gibt es im familiären Bereich (Eltern) auch wieder Bewegung, viele Gedanken die einen beschäftigen und somit durchaus auch Stress verursachen.
Auch meine finanzielle Situation hat sich geändert.

Was meine Finanzen betrifft, hab ich das recht gut im Griff. Ich habe kein Haustier, kein Auto - was evtl. zu nicht kalkulierten Ausgaben (Krankheit /  Reparatur) führen könnte. Also, lässt sich das eigentlich gut planen - schon auch im voraus.

Nur fehlen mir im Dezember eben ein paar hundert Euro aufgrund geänderter Rechtsprechung zur Insolvenz und auf nächste Jahr umgerechnet, fehlen mir dann auch mehr als 2000 EUR.

Also stehen mir nächstes Jahr ca. 175 € auf den Monat umgerechnet weniger zur Verfügung, was ich berücksichtigen, einplanen muss.

Und weiterhin... droht mir meine Ex-Freundin aufgrund unterschiedlicher Meinungen (wer jetzt wem noch Geld aus der ehemaligen Beziehung schuldet), mit  Anzeige von Insolvenzbetrug (was ich schon mal gar nicht nachvollziehen kann). Wobei mir nicht klar ist, was sie mit diesem Schritt eigentlich bezwecken will, als nur eines, mir zu schaden. Denn würde mir die Insolvenz versagt, hätte ich direkt einen Berg von Schulden.... und ihre Forderung würde, wenn diese überhaupt vom Gericht anerkannt werden würde, ganz hinten anstehen. Zumal ich schon vor der Insolvenz eine eidesstattliche Erklärung abgegeben habe, das ich kein Vermögen besitze und das dem genauso auch entspricht. Nachdem das Gehalt schon gepfändet wird....  bleibt mein Konto von weiteren Pfändungen verschont. Da braucht man sich in der Insolvenz erst mal darüber keine Gedanken mehr machen.

Also...doch schon einiges ... was derzeit in Bewegung ist.

Jetzt um  15 Uhr werden wir mehr erfahren.. , zumindest will ich das hoffen, ob es eine Zukunft für uns in der Firma gibt und wie diese aussehen wird.

Aber.... was sehr sehr positiv ist....

Ich schaffe das..... !! Ich habe meine Werkzeuge... , die ich anwenden kann...!
Ich komme vorwärts.

So oder so.... 2013 war und ist ein sehr sehr gutes Jahr.











Montag, 16. Dezember 2013

es ist zum Kotzen.....

jetzt hatte ich seit schon mindestens 2-3 Monaten keine Migräne mehr.  Und jetzt.... ist sie da.  Mitten in der Sitzung. Mir ist kalt..., mich friert. Langsam scheinen die Tabletten zu wirken. Hoffentlich.
Aber jetzt wir mir auch klar...., was der Auslöser ist.

Sonntag, 15. Dezember 2013

es wird ein guter Tag...

ich bin rasiert, geduscht, eingecremt,  hab mir ausgiebig Zeit für mich genommen.
Ich genieße die Ruhe am Morgen.

Jetzt gleich erst mal eine Tasse Kaffee....

Was für ein schöner Tag....

Dieser Tag war einfach schön. ....
Ein Frühstück...... zu viert.....
Frische Brötchen.... , ein schön gedeckter Tisch..... und  gemütliches und ordentliches drum herum.

Ein schön Zeit im Schwimmbad. .......
und eine harmonische Zeit....
zu danach.

Manchmal kommt es eben anders als man denkt.  Hätte ja nicht gedacht. ... meine Freundin auch noch an diesem Tag wieder zu sehen.....

Samstag, 14. Dezember 2013

aufgewacht ......

.... und auf in den Tag.
Papa.... darf ich Fernsehen ?
Mmh.    wir haben uns auf eine halbe Stunde geeignigt.....
gerade läuft Katrin  und die Welt der Tiere auf Super RTL ....

Dienstag, 10. Dezember 2013

... kleine Zwischenmahlzeit...

und um 16 Uhr geht's weiter.
Der Transfer mit der DB war reibungslos.... inkl. eines Reiseschlafes.

zur Mittagszeit einen Salat ....

etwas leichtes eben, damit ich nicht gleich in der Sitzung um 13 Uhr mit schwerer Müdigkeit kämpfen muss.
Gegen 15 Uhr geht es dann in die ehemalige Bundeshauptstadt zur Bereichsversammlung. 
Ab 18 Uhr gibt es dann Glühwein und Stollen. 
Oha. .... das wird ein später Feierabend.

ich bin im Stress .....

jetzt gleich zum Englisch.. und das ist echt schwer - aufgrund der unterschiedlichen Kenntnisse. .. der Teilnehmer...  zumal ich derjenige bin, welcher die geringsten Kenntnisse hat..
Oh man.... ist echt Hardcore heute. ..
weil viel liegengeblieben ist...
und ich letzte Woche krank war

viel trinken....

das ist wichtig......
Ich versuche - daran zu denken.

Montag, 9. Dezember 2013

Zuhause. .... und es gibt einiges zu tun..

Auf der einen Seite hätte ich schon um viertel vor sechs bei der Leichtathletik sein können, auf der anderen Seite bin ich eine dreiviertel Stunde zu spät für die Leichtathletik,   da ich heute erste um halb elf in der Firma gewesen bin. Aber zu spät ist nicht richtig- ich hab das bewußt so gewollt und gewählt.
Den späten Nachmittag gemütlich mit einen Kaffee und gemeinsamen Plätzchen backen verbringen,  erzählen...., zusammen sein,  Abend zusammen genießen, auf dem  Sofa kuscheln,  Rücken kribbeln,   zusammen einschlafen....., ein entspannten kuschligen Abend......,
eine Nacht.... ganz eng beisammen...., vereint.....  das war einfach schön.
Jetzt, kaum zuhause rein,  bin ich erstmal im Keller runter - die Wäsche aus der Waschmaschine raus holen und aufhängen eine weitere Wäsche in die Waschmaschine stecken anschalten und waschen nun die Hemden und die T-Shirts auf Bügel aufziehen und aufhängen, inzwischen habe ich einen Tee aufgesetzt, gleich geht's nochmal ins Erdgeschoss runter den Briefkasten leeren.
Danach PC hochfahren, Bilder für eine Präsentation raus suchen, Emails beantworten und evtl. ein kleines Fotobuch gestalten. 

Ich genieße es gerade so wie es ist.......

einfach... ein ausgeglichenes, schönes Wochenende. ...

mit einem nicht eingeplanten, dafür um so harmonischeren  Abschluss ...
liegt hinter mir..
jetzt bin ich erst mal auf dem Weg nach Hause. ..... (ich sitze im Bus)
um mich dann wiederum auf dem Weg ins Büro zu machen ....
Guten Morgen

Samstag, 7. Dezember 2013

und schon zurück .....

vom Einkauf bei Lidl....
geht doch.... schnell....
sogar schneller als mit dem PKW...

nicht ganz so gut geschlafen........, aber in bester Stimmung

und deswegen bin ich auch schon wach.
Ich sitze am Wohnzimmertisch und genieße die Ruhe. Jetzt nehme ich mir die Zeit, wieder einen Eintrag zu schreiben.
Der Kaffee duftet.... , etwas Milch dazu. Ein erster kleiner Schluck - herrlich.
Endlich kann ich wieder frei durchatmen. Die Nasennebenhölen sind wieder frei. Der Druck aus dem Kopf ist weg.
Schon gestern ging es mir besser und ich habe Dinge in Angriff genommen,  die ich schon lange vorhatte. 
Die Palme ist umgetopft und steht wieder wie eine 1. Für einen passenden Übertopf war jch schnell noch mit dem Roller im Baumarkt.
Ich hätte es ja nie fur möglich gehalten,  das ich tatsächlich wieder stolzer Besitzer eines Peugeot - Motorroller werde. Zumindest nicht in diesem oder nächsten Jahr. Manchmal kommt es eben anders als man denkt. 
Da beißt mich doch im Sommer dieses Jahres ein ziemlich großer Hund in meinen rechten Oberschenkel. Zum Glück nicht tief,  fast nur oberflächlich.  Nur die Fangzähne haben bleibende Spuren hinterlassen. 
Nach einer Zahlung von Schmerzensgeld und der Entschädigung der weiteren Aufwandskosten hatte ich aufeinmal das Geld für einen Motorroller.
Aber nun weiter im Text ...........

Die kleine Kieferkommode, auf der die Palme stand, brauche ich jetzt nicht mehr und wird beim nächsten Sperrmüll im Januar entsorgt.
Der Balkon ist gekehrt und sauber gemacht. Die Wohnung gesaugt und gewischt.
Ich habe mir gestern noch passendes  INKJET Canon - Fotopapier (Satine) zum Canondrucker besorgt und einige meiner Bilder ausgedruckt und mit tesa tack (doppelseitige Klebepads) direkt an Ort und Stelle aufgehängt. 
Emails mit meinen Eltern, Geschwistern, Freunden und Sohn geschrieben, um abzuklären,  wann und wo ich sie nach Weihnachten besuchen kann.
Fotocollagen mit Bildern von meinen Kindern erstellt - einfach schön - jetzt hab ich ziemlich aktuelle Bilder von Ihnen über meinem Schreibtisch hängen. 
Am Abend.... kam mein jüngster Sohn ..... zum Papawochenende.
Ich freue mich riesig, das es so gut für ihn läuft.  Er nun auch klare Vorstellungen hat, wie er seine nächsten Jahre plant.
Wir saßen gemütlich zusammen ..... und immer noch gerne... kommt die Frage: "Papa - kribbelst Du mir meinen Rücken?
So gegen 23 Uhr.... übermannte uns die Müdigkeit. 
Und jetzt..... beginnt ein neuer Tag.....
gleich werde ich mich um die Wäsche kümmern ....
später im Keller aufräumen und weiter ausmisten .....
solange die Kinder schlafen .....
und spater frühstücken wir gemeinsam. ...
Guten Morgen Welt..... es ist ein guter Tag....


Freitag, 6. Dezember 2013

was ich so brauche....

für den Backofen Emailblech 45x37 cm

so langsam.... geht's aufwärts..

die Tage, an denen ich krank geschrieben war - sie haben mir gut getan.
Heute, am  Freitag, den 6. Dezember fange ich wieder an.... etwas im Haushalt zu tun.

Aber die Auszeit war einfach gut. Vor allem.... , habe ich viel Zeit für mich, für meine Gedanken.
Und das ist gut .....! Und für Dinge.., die sonst so liegengeblieben sind.

Die Arbeitstage in diesem Jahr sind absehbar.
Noch 2 Wochen und dann habe ich für den Rest des Jahres frei.

Auf den Weihnachtsabend freue ich mich besonders - verbringe ich ihn doch mit einem ganz besonderen Menschen, meiner Freundin. Ein Jahr..... ist es jetzt...vom ersten Kontakt bis heute.
Ich hätte das zu Beginn nicht für möglich gehalten - zumal ich ganz anderes vorhatte.
Erst mal Abstand nehmen..., für mich sein.... und ... dann kommt es anders.....
und das ist sehr sehr schön.... und macht mich sehr glücklich.

Dieses Weihnachten sind meine Kinder bei ihrer Mutter und verbringen die Weihnachtstage bei ihr. Im letzten Jahr waren sie bei mir. Wir haben diesen Wechsel - jedes Jahr bei einem Elternteil. Ich empfinde das sehr gut und positiv.  Es ist nicht einfach..... ,eine Lösung zu finden wenn es um Trennungsfamilien geht.

Aber sehen wir mal genauer hin....... wer verbringt schon ein ganz entspanntes Weihnachtsfest - ohne Gedanken daran, gleich noch aufzubrechen... und zum anderen Elternteil zu fahren oder  Erwartungen... und Wünsche anderer erfüllen zu müssen...  und und und.....

Ich würde mir einfach wünschen.... das diese Anspannung und Hektik zur Weihnachtszeit bei vielen Menschen ausbleibt und wir ganz gelassen diese Tage verbringen könnten.

Schön ist, wenn uns es gelingt........

Nach den Weihnachtstagen geht es los für mich.
Endlich mal meinen Sohn besuchen.... dort wo er jetzt lebt und arbeitet.
Miteinander ein paar Stunden verbringen... ich freu mich drauf und dann geht es weiter... dorthin wo ich groß geworden bin..., meine Geschwister besuchen..., meine Eltern... und Freunde.







Mittwoch, 4. Dezember 2013

das bin ja mal wieder typisch ich......

einfach nichts tun....., ausruhen....., eben weil ich krank bin....., so einfach nur rumliegen... , das sage ich mal so...., kann ich fast gar nicht. Da müsste man mich schon in Ketten legen..... oder fesseln ;-)

Oder es geht mir nicht schlecht genug.

Nun... zumindest habe ich heute nichts körperlich anstrengendes gemacht.....
aber.... hab die Unterlagen und Briefe aus den vergangenen Monaten geordnet, abgelegt.

Wichtige Dokumente online abgelegt..... und meinen Lohnsteuerjahresausgleich für 2012 gemacht.
Nun... auch dieser wird für die Schuldentilgung verwendet werden, d. h. die Zahlung geht an meinen Insolvenzverwalter.

Mir 2 Filme angesehen: "Das Haus am Meer" und "Bitter Moon".
Das Haus am Meer hat mich schon sehr berührt..... , vor allem, die "Vater - Sohn - Beziehung" bzw. die Entwicklung davon.

Aber... einfach mal ausspannen.... nicht unterwegs zu sein... den Abstand vom Büro... , viel trinken und nochmal trinken...., auf dem Sofa liegen.... und hoffen ... bald wieder richtig fit zu sein..., das hat mir schon gut getan...


Berührung......

man braucht doch Berührung.....
jeder Mensch wird von irgendjemand berührt..., den er liebt,

aus "Das Haus am Meer"

schau mir den Film gerade an....


Dienstag, 3. Dezember 2013

krank geschrieben.....

nachdem ich heute benebelt im Büro saß und nicht wirklich eine klaren Gedanken fassen konnte hab ich kurzerhand meine Hausärtzin aufgesucht. Unglaublich, wieviel Menschen derzeit in meiner Umgebung krank sind. Richtig derber Husten, starke Erkältungen. Neben dem Druck im Kopf kamen heute bei mir noch Übelkeit und diverse Gliederschmerzen dazu.
Ich habe ein Rezept für ein Spray "Locabiosol" bekommen, soll viel trinken und vor allem mich ausruhen. Bis zum Nikolaus bin ich krank geschrieben. 

Dann will ich auch diese Zeit nutzen... mich auszuruhen ....!

Schade nur....., das auch meine Freundin krank ist. Würden wir jetzt nicht an unterschiedlichen Orten wohnen, könnten wir uns zumindest ein wenig abwechseln..., wenn wir was brauchen... und so das Krank sein etwas erleichtern. 

Auf der anderen Seite sind wir uns nah....., in Gedanken...., im Herzen...., egal...... wieviel Kilometer dazwischen liegen .... und das ist sehr sehr schön. 












English..... I am confused

und schon unterwegs....... obwohl.....

ich fast noch eine weitere Stunde zu hause geblieben wäre.  Noch was im Haushalt erledigen. Das übliche eben. Staub saugen,  putzen und wieder mal bügeln. 
Aber das kann ich gut und gerne auch heute nach Feierabend erledigen. 
Heute habe ich soweit ich weiß auch keine Termine. Da werde ich wieder früh gehen,  ne Stunde Minus machen
und dann bin ich gegen Sonnenuntergang (16:30 Uhr) zu hause. 
Schön war das gestern abend. Mehr als eine Stunde haben wir, mein Sohn, seine Freundin und ich zusammen gesessen.  Gemeinsam etwas gegessen, unterhalten. Über Weihnachten im Allgemeinen und Besonderen.
Mein Sohn würde das am Liebsten ausfallen lassen. Also... schlimm wäre das für mich auch nicht - obwohl eine schöne geschmückte Wohnung schon etwas hat, so wie die meiner Freundin - lächelt - das war richtig schön am Wochenende. ... und sie hat mir einen Adventskalender geschenkt - mit 24 ausgesuchten Kleinigkeiten - 24 liebevolle Gedanken.
Nun, der  Inhalt des Gespräches war  eher dieser Konsum und Kommerz zu Weihnachten.  Diese Hetze der Menschen..... , Termine...., so viel zu erledigen....., alles drängt sich..., hetzt sich.
Und der Zwang... dem viele Unterliegen ..... die Erwartungen von anderen zu Erfüllen....., wie z.B. die Besuche um die Weihnachtszeit und und und..... . Falls diese Erwartungen dann nicht erfüllt werden... sind sie tiefst beleidigt.
Dabei kann das Leben so schön sein.

Montag, 2. Dezember 2013

jetzt aber... ab ins Bett.....

GUTE NACHT .....


bis morgen... 



mmhhh.. das tut gut....


hab vorhin noch beim Einkauf im Aldi 2 Kirschkernkissen mitgenommen. 
2,49 € das Stück....
Die wärmen jetzt meine Füße..... :-) - ein altes Hausmittel ... 
Also... verkehrt mache ich da sicher nichts... 

und gleich nehme ich sie noch mit  ins Bett .... 

wieder unterwegs. .... (Wäsche waschen) .... ich mag meinen Wäschekeller....

das sind nämlich immer viele Stufen vom 2. Stockwerk bis in den Keller. ..... das hält mich in Bewegung. ....
und tut mir gut......
und weil die Waschmaschine einen Defekt hat... muss ich je Waschgang 2 mal zusätzlich runter und wieder die Starttaste drücken......
Na... wenn das nicht fit hält. ..

viel Trinken. ist immer gut........ und hier sind wenigstens keine künstlichen oder natürlichen Aromen drin.....


nur....Krauseminze, Rotbusch, Brennnesselkraut, Pfefferminze,  Ingwer, Holunderblüten, Süßholz,  Zimt und Ginseng
im Ingwer-Holunderblüten-Tee  von Aldi "Westcliff"
die fünfte Tasse Tee zieht gerade. ...
:-)

das volle Programm - Meersalznasenspray, Nasenspülung.......

damit der Kopf wieder frei wird.
Jetzt geht die Erkältung in die zweite Woche. .... und die Nase ist immer noch nicht so richtig frei.

so.. die erste Runde ist geschafft ..... Portraitaufnahmen bearbeitet..., retuschiert und versendet...

mal sehen, ob sie meinem Bruder gefallen. Es war schon spät, an diesem Abend und eher eine spontane Idee. Unglaublich, wie schnell die Zeit vergeht . jetzt ist es schon gleich 19 Uhr - und ich war doch schon um 16:30 Uhr zuhause.
Jetzt schnell noch zum Aldi...

zum Sonnenuntergang zuhause. ..

wenigstens ist es noch hell.....
gleich (in 20 Minuten) bin ich daheim...

mein Stromverbrauch...... + Sromberechungsformel

hat sich in den vergangenen Jahren verringert.
IMG_7813
Das ist doch sehr erfreulich und bestätigt meine Investition in LED Beleuchtung.
Gute 500 kWh Stromverbrauch weniger. Umgerechnet bei einer kWh von 20 Cent immerhin 100 €.

Da hat sich die damalige Anschaffung von LED - Strahler doch gelohnt. 

2987 kWh in 2013 bzw. 362 Tagen, täglich also 8,25 kWh
3068 kWh in 2012 bzw. 360 Tagen, täglich also 8,52 kWh
3483 kWh in 2011 bzw. 360 Tagen, täglich also 9,54 kWh
3636 kWh in 2010 bzw. 360 Tagen, täglich also 10,1 kWh

Interessant auch ein Artikel zum Thema "Stromverbrauch" von "Die Welt

sie ist hartnäckig und gibt nicht auf......

meine Erkältung - immer noch habe ich das Gefühl, das meine Nasennebenhölen zu sind. Das Secret will sich einfach nicht lösen. Das scheint aber wohl bei vielen anderen auch der Fall zu sein. Ich achte jetzt einfach noch mehr darauf, viel zu trinken, ab und an mit Olbas zu gurgeln und zu spülen.