Donnerstag, 28. November 2013

meine Office Anwendung ist fort.....

seit gestern habe ich Windows 7.
Nach einem update habe ich kein Office (Word, Excel, Access usw. ) mehr.
Telefoniere schon längere Zeit mit HelpDesk.

Mittwoch, 27. November 2013

ganz schön angestaubt. .....

deswegen putze ich jetzt moch mein Bad. Unglaublich, wie schnell der Staub immer zu sehen ist.

Besuch ...

zu Abend gegessen. ...
heute zu dritt......
mit Sohnemann und seiner Freundin. .

Sie ist eine ganz Liebe. ..
und für mein Sohn freue ich mich...

und jetzt genieße ich den Abend. ..

mein Tipp für den Haushalt. ...

so.... die nächste gewaschene Wäsche hängt auch. T-Shirt's und Hemden. Alle hänge ich direkt auf einen Bügel.  Gewaschen habe ich  sie im Pflegeleicht-Programm.

So sind sie fast faltenfrei.
Nicht alles, aber ein Großteil.

Und die Wäschetrommel dreht sich wieder......

und jetzt ist sie dran....

die Spülmaschine.  Oha.. hab vergessen sie heute morgen anzuschalten. Ok... schnell mal nachsehen, wo noch Geschirr zu finden ist. Das Zimmer meines Sohnes ist schon mal eine wahre Fundgrube.  Aber heute - Fehlanzeige.  Das Zimmer ist Tip Top aufgeräumt.  Was eine Frau doch so ausrichten kann. Obwohl... da tu ich ihm unrecht. .. war auch schon vor ein paar Wochen ein Wandel eingetreten.

erst mal die Wäsche. ....

aufhängen....

Ihre Fahrkarten bitte.....

..... eine Frauenstimme ruft durch das Abteil...  ich bin aufgewacht.
Wer bin ich? Wo bin ich?
Ein Blick auf die Uhr sagt mir, das ich eigentlich schon am Zielort sein müsste. 

Ach ja, wir sind wohl mitten auf der Strecke stehen geblieben. Jetzt erinnere ich mich. Ein vorrausfahrender Zug war defekt.

Auf jeden Fall habe ich gut geschlafen.

Noch ein paar Minuten,  dann bin ich am Ziel und laufe an der frischen Luft nach Hause. 

Zuhause.... wartet noch das Thema Wäsche auf mich...., etwas Haushalt.

Ich fühle mich auch wieder etwas besser.  So langsam beginnt sich der festsitzende Schleim zu lösen. 

Das war ein guter Hinweis von meiner Liebsten :-)

Yes .. endlich Windows 7

verbunden mit einem neuen Laptop auf der Firma.
Herrlich.

endlich Feierabend. ..

und ab nach Hause .....
Jetzt erst mal in den Zug steigen und träumen. ...

und gleich wenn ich Zuhause bin an meine Medizin ACC Akutbdenken.

Dienstag, 26. November 2013

viel geschafft habe ich heute...

sowohl auf der Arbeit, die ich von zuhause erledigen konnte,
als auch die vielen anderen Dinge,

meine Bilder geordnet und gesichert...,
aus vergangenen Tagen bearbeitet und in meine online - Datenbank geladen,
im Haushalt gearbeitet, Wäsche gewaschen, aufgeräumt,
meine Finanzen geplant geordnet, d.h. nachgetragen, für die Zukunft geplant......

so schön ist es, von den Kinder zu hören, mit ihnen zu schreiben......,
den Kontakt zu halten....,

und zu wissen..., da bist Du, meine Liebe, meine Geliebte.....,



und zu wissen.... ,
ich bin Deine Liebe....,
ich bin für Dich da....,

Du und ich, wir zwei.... sind zusammen :-)

Liebe ist.....

ein Marmeladenherz im Honigbrot.....

so was aber auch.. .hab ich doch glatt mein Arbeitsgerät zu hause vergessen...

so was blödes... 
hatte ich gestern sehr netten Besuch... inkl. Übernachtung....
und da war ich heute morgen abgelenkt... und hab deswegen mein Laptop vergessen.... 
den ich aber zum Arbeiten benötige....

also... zurück nach Hause... und jetzt arbeite ich von hier aus... 
zum Glück hatte ich keine Besprechungen heute.. 

auf der anderen Seite.. ist das gut.. 
bin gesundheitlich derzeit was angeschlagen.. 

hoffentlich wird das bald wieder.. 

Montag, 25. November 2013

Manchmal kommt es anders als es erwartet wird.....

und da kann ich planen soviel ich will....

Die Rechtsprechung in Bezug auf eine Privatinsolvenz hat sich geändert.
Ein Grundsatzurteil hat zur Folge.. das der Pfändungsanteil anders berechnet wird.
Jetzt muss ich das 3, 5 fache in diesem Monat abgeben.

Oha... da hab ich  mich schon gefreut.... und jetzt muss ich ganz neu planen.
Aber auch das kriege ich hin. 




Donnerstag, 21. November 2013

manchmal......

da ist auch der ganze Abend ausgefüllt.....

mit Arbeiten im Haushalt....(bügeln, waschen, aufräumen), Bildbearbeitung...., Finanzen prüfen - offene Forderungen ausgleichen, Einkaufen, planen, packen für den nächsten Tag, telefonieren, Kontakte pflegen... und und und...


Mittwoch, 20. November 2013

gleich ein Date ....

Treffpunkt Eingangshalle Hauptbahnhof. ....

Jetzt haben wir gar kein Erkennungszeichen ausgemacht. 

ich denke... wir finden uns....

Mmhhhh... versuche sie zuerst zu entdecken....mal sehen

Ich bin gespannt. .....

Hab ein Kribbeln im Bauch....
Mmmhhh

Dienstag, 19. November 2013

einfach aufgewacht. ..

um 4:45 Uhr.....
da kann ich auch aufstehen. ..
oha...mir geht's erstaunlich gut...
nach gefühlten 10 Kölsch gestern. .

jetzt duschen. ..., frühstücken....,
noch die Wäsche aufhängen. ....
und dann ab ins Büro. ...

Montag, 18. November 2013

Hicks.... upps.. soviel Kölsch. ..

mehr als 10... waren das.... mindestens. ..
ein schöner Abend. ....
mal ganz anders mit den Kollegen(innen) verbracht. 

Im Brauhaus......
nette Gespräche. .. 
und mal über den Tellerrand hinaus geschaut....

und Vorstand Deutschland hat auch mal neben mir gesessen....

Bin jetzt auf dem Weg nach Hause. ..
...

bald sind es 365 Tage..., ein Jahr.... und jeden Tag.. ein Tag mehr..

rauchfrei seit nun dem 3. Januar 2013
wow - eine hervorragende Leistung, das ist großartig.
Darüber bin ich stolz und glücklich - es geschafft zu haben, dran zu bleiben,

5 € am Tag hab ich verqualmt, an manchen Tagen sogar mehr.....

allein dadurch geht es mir finanziell viel besser....., das ist schon sehr zu spüren, gerade wenn nur wenig Geld zur Verfügung steht.  

ich hab mein Gewicht fast gehalten...
kaum etwas zugenommen.....

meine Wohnung ist rauchfrei....

vor allem...., davon loszukommen...
und es durchzuhalten.....
aus eigener Kraft...
das hat was.....

Veränderung ist möglich.....
wunderbar...

und zeigt mir..
Ja... ich kann viel schaffen. ..
unglaubliches Bewegen. ..

mich entwickeln..., neue Wege gehen,
Erfolge sehen....
mich daran freuen....


und schon wieder beim Zahnarzt....

die Zeitschriften.... sind die Gleichen wie letzte Woche. ...

Süße Träume.....
sehr verführerisch. .. was ich da sehe...
besonders das zweite von links...

Über die Einleitung des Artikels muss ich schmunzeln. ..

Da steht:
durchschnittliche 20 Jahre schläft der Mensch...., kein Wunder, das Frau dabei gut aussehen möchte. ..

Wenn Frau so sexy ins Bett geht...
Mmm eine Augenweide für uns Männer...

und wenn Frau wilde Träume hat...
und davon träumt. .. in Schlaf genommen zu werden. ..

sie sich danach sehnt..
seine pulsierende harte Latte zwischen ihren Schenkeln zu spüren..

Er seinen Schwanz. .... ganz langsam
Stück für Stück. .. tief versenkt..
um mit seinen kraftvoll seine rhythmischen Stößen beginnt..

dann könnte es durchaus sein..
das es mehr als ein Traum ist..

oha.. ich werde aufgerufen. .
jetzt wird gebohrt. ..

kleines Frühstück. ....

eine Tasse Kaffee.....
ein Vollkornbrot mit Butter und Honig...
eine Dosis Magnesium. ..

In Gedanken. ..
bei meinen Kindern. ..
meinem Lausemädchen. ..

ein ganz entspannter Morgen....
den Zahnarzt um 8 Uhr...
halb so schlimm. ..
und danach ins Büro. .

Sonntag, 17. November 2013

gleich....

zusammen brunchen. ....
und mit Appetit essen.....
nicht aus Aquakultur....
sondern aus dem indischen Ozean. ..

mmmhhh. ..... lecker. ..

Freitag, 15. November 2013

und schon wieder zurück. .

ins Büro nach Hause.......
wieder etwas arbeiten. .. dahoam...
gut.. das so etwas möglich ist..

Alles gut.....

das ging ja schnell.... beim Finanzamt. .. jetzt bekomme ich als Kleinunternehmer eine neue Steuer-Nr., werde in der nächsten Steuererklärungen meine Ausgaben und Einnahmen gegenüber stellen ..... und das war es schon.  Gerade in den ersten Jahren geht das sowieso auf Null Gewinn raus... ausser es würden regelmäßige Aufträge eingehen - aber davon bin ich weit entfernt.  Sofern mal ein Auftrag eingeht und was hängen bleibt erfolgen Investitionen in meine Ausrüstung. 

vom Zahnarzt ins Finanzamt....

kann ich meine Beteiligung an den Kunststofffüllungen eigentlich absetzen. ...?

Aber deswegen bin ich nicht beim Fiskus - sondern wegen meiner Gewerbeanmeldung.

Das war schon im Juni. ...
und der Fragebogen liegt schon länger bei mir Zuhause.

Oha... da hat es auch eine Frist gegeben,  die hab ich gar nicht beachtet. 

Mal sehen, was mich erwartet - vor allem - weil ich ja auch in Privatinsolvenz bin.
Gleich bin ich dran.

und schon wieder beim Zahnarzt gewesen....

und jetzt will ich hoffen,  das die Schmerzen bald ein Ende haben.  Obwohl aufgrund der Vorsorgeuntersuchung weitere Termine anstehen. Bereits am Montag um 8 Uhr.

Dienstag, 12. November 2013

schon wieder beim Zahnarzt. ...

seit ein paar Tagen wieder Schmerzen.. zuerst nur am Wochenende.... zum Abend hin... nun ein regelmäßiges Pochen .....
Ich hoffe. .. die Übeltäter wird gefunden. ..
Zeit für Klatsch und Tratsch. ..
bei den ganzen Zeitschriften hier...

Donnerstag, 7. November 2013

gerade noch gefunden... eine Kurzanleitung für photofiltre

nachdem das Klonen über PICASA leider nicht möglich ist,
muss ich nun auf ein anderes Programm zurückgreifen.
 
 
Eine gute Idee - Seiten, Gedanken mir selbst mal schnell
in den blog zu schicken.... so kann ich es schon mal
gedanklich abhaken und später wieder abrufen.
 
Es wartet noch einiges an Arbeit auf mich.
 
Ich freu mich drauf.
 
 

ich bin total gerührt. .....

haben wir heute einen Zugbegleiter.....
der ist sowas von nett und und zuvorkommend. ...
und hat ein offenes Ohr....

sogar Fahrkarten kann man noch nachlösen...
wenn der Automat keine Scheine akzeptiert

andere Zugbegleiter. ....
interessiert dass nicht und du hast dann
die 40 € an der Backe.....
mit der Begründung,  das auf dem gegenüberliegenden Gleis ja auch noch ein Automat zur Verfügung steht.

Photofiltre - soll ein gutes Fotoberbeitungsprogramm sein - muss ich mir merken

Montag, 4. November 2013

Ein kleiner Rückblick.... und ein gutes Gefühl. ...

ein guter Start.....
in eine neue Woche .....

Kaum zu glauben.... ich fühle mich gut. Es ist gut...sich auf das zu Besinnen... was mir gut tut. Und das sind positive Gedanken,  z.B. auf das was gut läuft.
Den Blick auf das zu lenken...was mir Freude bereitet und mir gut gelungen ist - und zu sehen - das selbst negative Erlebnisse mich dazu lernen lassen.

Da werden ausgesprochene  Verleumdungen,  Beschimpfungen und Drohungen aufeinmal ganz klein.

Jetzt bin  ich unterwegs,  genieße die Fahrzeit im Zug und freue mich auf diesen Tag.

Und der Rückblick .. auf die Ferienwoche mit meinen Kindern macht mich sehr glücklich.

Waren es schöne Tage mit Ihnen, die wir gemeinsam verbracht haben. Selbst mir hat das Spielen (Monopoly und Uno -Robot) tatsächlich Spaß gemacht. 

Und die Überraschung für uns alle - das Hallenbad hatte anstatt bis 18 Uhr bis 21 Uhr geöffnet und ab halb sieben hatten wir es für uns ganz allein.

Schön war auch - das Frühstück gemeinsam mit meiner Tochter zuzubereiten...und später zu dritt mit ihrem Lieblingsbruder  zu frühstücken.

Erst weit nach 12 Uhr  kamen Sohnemann III aus den Federn mit Freundin. In den Ferien wird bei Ihnen die Nacht zum Tag.

Na.... und gemeinsam durch die Stadt schlendern..., die Kirmes besuchen. ....., für Halloween schminken,  Fotos machen ....- herrlich

und zu sehen... das die 2 pubertierenden Nachtschwärmer immer super aufgeräumt haben... bevor sie ins Bett gegangen sind..... hat auch was ...

So...gleich bin ich am Zielort...
und freue mich, meine ♡ Freundin wiederzusehen. .. arbeite ich doch heute im Nebengewerbe als Fotograf bei ihr.


Samstag, 2. November 2013

Wünsche, geplante Anschaffungen..

das würde ich gerne haben.....
das brauche ich...
das ist bald nötig.....
es wäre schön.... das anzuschaffen...

absoluter Luxus... wäre wenn ich....

wie auch immer... Wünsche sind wichtig....... , Ziele auch...., und da gibt es wichtiges... , weniger wichtiges..., etwas... was das Leben schöner oder angenehmer machen würde..., manches, was zum Wohlfühlen beiträgt... und anderes wiederum... was dringend erforderlich ist....


ich werde einfach mal schreiben... mal anfangen... und nach und nach ergänzen,
so beim Schreiben fällt mir auf... das es schön wäre, wenn ich auch schreibe und hervorhebe,was denn gut ist... was mich erfüllt...., was mein Leben schon bereichert hat... 

was da so ansteht.... ohne jetzt das ganze in eine Schublade zu stecken...

einfach was mir so.. einfällt bzw. schon auf meiner gedanklichen Wunschliste steht... :

Kategorie Partnerschaft
  • mehr Zeit für uns .... 
  • Liebe, Zuneigung, Hingabe, 
  • Ehrlichkeit und Treue
  • Miteinander Pferde stehlen
  • verstehen
  • die Leidenschaft....füreinander
  • leidenschaftlicher hingebungsvoller Sex....  mmmhh...
    Neues entdecken, Lust wecken, ausprobieren... 
  • Gemeinsamkeiten entdecken (Haushalt, Ordnung)
  • ....
  • .... 
  •  
  •  
  •  

Kategorie Kinder

  • sie begleiten und ein Vater zu sein... , der für sie sorgt, für sie da ist
    und mal fünfe grade sein läßt.
    .. aber auch die ernsten Worte mit ihnen spricht



Kategorie Wohnen
  • ein neues Bett, mindestens 1,40 x 2 Meter 
  • neue Matraze für dieses Bett
  • neue Bezüge für meine Stühle... oder eine Alternative, das Sitzpolster abzudecken...
  • einen größeren Topf für meine Palme (Umtopfen)
  • einen neuen Kühlschrank
  • eine neue Waschmaschine
Kategorie Kleidung



  • Unterwäsche
    Boxer Short / T-Shirt mit V - Ausschnitt
  • Jeans
  • Hemden

Kategorie Haushalt


  • ein Bügelbrett (das alte ist zu groß, zu schwer, gehört eigentlich zu einer
    Bügelstation)



Kategorie Luxus

  • ein Auto
  • ein Motorroller
Kategorie Hobby / bzw. angemeldetes Gewerbe

  • lichtstarkes Weitwinkelobjektiv
  • eine Fotoausrüstung, mit der ich professionell Aufträge durchführen kann
Kategorie Sonstiges





so... die erste Aufgabe ist erfüllt....

und die 3 wichtigsten Erkenntnisse meiner Therapie habe ich festgehalten... 


  • Ich bin meinen Emotionen / Gefühlen nicht ausgeliefert, sonder ich treffe die Entscheidungen.
  • Ich bin ich - und das ist gut so
  • Veränderung ist möglich, wenn ich es mitteile...

und dazu habe ich die Punkte noch mehr ausgeführt...

Interessant ist der Gedanke... das ich gerade schon wieder denke, was denken andere, wenn sie das lesen oder hören? Braucht man wirklich dafür eine Therapie? Also.. hier schon wieder der Gedanke.. was denken andere über mich...
Bin ich richtig? So wie ich bin? 
Ja bin ich!!

Und es geht weiter... das Ende der Therapie ist der Anfang...., anders weiter zu gehen...., wie bisher.., Erkenntnisse mitzunehmen, anzuwenden, umzusetzen...
Krisensituationen bewältigen, Hinfallen.... und wieder aufstehen..... , weitergehen... ,

Ich freu mich drauf...






Gedanken zur Sexualität...

hatte ich.....

gute Tage

unglaublich... schon wieder mehr als eine Woche vergangen.
Und es waren schöne Tage..... , Tage mit meinen Kinder, mit meiner Freundin.....!
Eine Woche Ferien mit den Kids... und auch Zeit für uns beide.
Jetzt habe ich gerade mal Zeit ..... ganz für mich.

Die Großen schlafen noch und meine Kleine... ist schon unterwegs.
Sie verbringt den Tag mit ihrer Tante.

Und ich.. werde jetzt meine Hausaufgaben machen.
Es gibt viel zu tun.

Meine Therapie geht zu Ende....... und ich darf darüber schreiben, welches die 3 wichtigsten Dinge in meiner Therapie waren, die ich da gelernt habe.

Weiterhin habe ich die Aufgabe, Ziele für die Zukunft zu formulieren und darüber nachdenken und aufschreiben, wie ich mit kritischen Situationen umgehe.
Dazu soll ich mir einen Werkzeugkasten einrichten, aus dem ich für die Zukunft entsprechendes Werkzeug nutzen kann.
Also z.B.
In welcher Situation habe ich mir selbst mit
welchem Werkzeug (Handlung / Gedanken) weitergeholfen - und wie?

Für welche zukünftigen Situationen kann ich dieses Werkzeug nutzen.

Also, dann mal los.