Mittwoch, 18. Dezember 2013

unglaublich... nach der Migräne war ich sowas von platt... und weitere Katastrophen...

am Montag Mittag hatte ich Migräne...,
kurz darauf Tabletten eingenommen, nach Hause gefahren und erst mal ausgeruht, geschlafen.
Ich hab sozusagen die Migräne ausgeschlafen.
Nur der Hammer war der Morgen danach. Ich war sowas von platt, hatte eine Art von Muskelbeschwerden nach einem intensiven Training, mein Kreislauf war ganz unten und ich konnte keinen klaren Gedanken fassen.

Ein kleiner Einkauf bei Rewe - hätte ich keinen Zettel gehabt - ich wusste nicht mehr, was ich einkaufen wollte. Ich fühlte mich wie vom Laster überfahren.

Seit gestern am späten Abend... wurde es wieder besser.
Ich habe nochmal gut geschlafen und bin jetzt wieder soweit hergestellt.

Nun könnten aber wiederum mehrere Faktoren das ausgelöst haben.
Rein zufällig habe ich an zwei Tagen in der Woche davor Mittags nur Salat gegessen.
Hinzu kommt Stress, von mehreren Seiten.

Meine Abteilung wird aufgelöst. Weiter gibt es im familiären Bereich (Eltern) auch wieder Bewegung, viele Gedanken die einen beschäftigen und somit durchaus auch Stress verursachen.
Auch meine finanzielle Situation hat sich geändert.

Was meine Finanzen betrifft, hab ich das recht gut im Griff. Ich habe kein Haustier, kein Auto - was evtl. zu nicht kalkulierten Ausgaben (Krankheit /  Reparatur) führen könnte. Also, lässt sich das eigentlich gut planen - schon auch im voraus.

Nur fehlen mir im Dezember eben ein paar hundert Euro aufgrund geänderter Rechtsprechung zur Insolvenz und auf nächste Jahr umgerechnet, fehlen mir dann auch mehr als 2000 EUR.

Also stehen mir nächstes Jahr ca. 175 € auf den Monat umgerechnet weniger zur Verfügung, was ich berücksichtigen, einplanen muss.

Und weiterhin... droht mir meine Ex-Freundin aufgrund unterschiedlicher Meinungen (wer jetzt wem noch Geld aus der ehemaligen Beziehung schuldet), mit  Anzeige von Insolvenzbetrug (was ich schon mal gar nicht nachvollziehen kann). Wobei mir nicht klar ist, was sie mit diesem Schritt eigentlich bezwecken will, als nur eines, mir zu schaden. Denn würde mir die Insolvenz versagt, hätte ich direkt einen Berg von Schulden.... und ihre Forderung würde, wenn diese überhaupt vom Gericht anerkannt werden würde, ganz hinten anstehen. Zumal ich schon vor der Insolvenz eine eidesstattliche Erklärung abgegeben habe, das ich kein Vermögen besitze und das dem genauso auch entspricht. Nachdem das Gehalt schon gepfändet wird....  bleibt mein Konto von weiteren Pfändungen verschont. Da braucht man sich in der Insolvenz erst mal darüber keine Gedanken mehr machen.

Also...doch schon einiges ... was derzeit in Bewegung ist.

Jetzt um  15 Uhr werden wir mehr erfahren.. , zumindest will ich das hoffen, ob es eine Zukunft für uns in der Firma gibt und wie diese aussehen wird.

Aber.... was sehr sehr positiv ist....

Ich schaffe das..... !! Ich habe meine Werkzeuge... , die ich anwenden kann...!
Ich komme vorwärts.

So oder so.... 2013 war und ist ein sehr sehr gutes Jahr.











Montag, 16. Dezember 2013

es ist zum Kotzen.....

jetzt hatte ich seit schon mindestens 2-3 Monaten keine Migräne mehr.  Und jetzt.... ist sie da.  Mitten in der Sitzung. Mir ist kalt..., mich friert. Langsam scheinen die Tabletten zu wirken. Hoffentlich.
Aber jetzt wir mir auch klar...., was der Auslöser ist.

Sonntag, 15. Dezember 2013

es wird ein guter Tag...

ich bin rasiert, geduscht, eingecremt,  hab mir ausgiebig Zeit für mich genommen.
Ich genieße die Ruhe am Morgen.

Jetzt gleich erst mal eine Tasse Kaffee....

Was für ein schöner Tag....

Dieser Tag war einfach schön. ....
Ein Frühstück...... zu viert.....
Frische Brötchen.... , ein schön gedeckter Tisch..... und  gemütliches und ordentliches drum herum.

Ein schön Zeit im Schwimmbad. .......
und eine harmonische Zeit....
zu danach.

Manchmal kommt es eben anders als man denkt.  Hätte ja nicht gedacht. ... meine Freundin auch noch an diesem Tag wieder zu sehen.....

Samstag, 14. Dezember 2013

aufgewacht ......

.... und auf in den Tag.
Papa.... darf ich Fernsehen ?
Mmh.    wir haben uns auf eine halbe Stunde geeignigt.....
gerade läuft Katrin  und die Welt der Tiere auf Super RTL ....

Dienstag, 10. Dezember 2013

... kleine Zwischenmahlzeit...

und um 16 Uhr geht's weiter.
Der Transfer mit der DB war reibungslos.... inkl. eines Reiseschlafes.

zur Mittagszeit einen Salat ....

etwas leichtes eben, damit ich nicht gleich in der Sitzung um 13 Uhr mit schwerer Müdigkeit kämpfen muss.
Gegen 15 Uhr geht es dann in die ehemalige Bundeshauptstadt zur Bereichsversammlung. 
Ab 18 Uhr gibt es dann Glühwein und Stollen. 
Oha. .... das wird ein später Feierabend.

ich bin im Stress .....

jetzt gleich zum Englisch.. und das ist echt schwer - aufgrund der unterschiedlichen Kenntnisse. .. der Teilnehmer...  zumal ich derjenige bin, welcher die geringsten Kenntnisse hat..
Oh man.... ist echt Hardcore heute. ..
weil viel liegengeblieben ist...
und ich letzte Woche krank war

viel trinken....

das ist wichtig......
Ich versuche - daran zu denken.

Montag, 9. Dezember 2013

Zuhause. .... und es gibt einiges zu tun..

Auf der einen Seite hätte ich schon um viertel vor sechs bei der Leichtathletik sein können, auf der anderen Seite bin ich eine dreiviertel Stunde zu spät für die Leichtathletik,   da ich heute erste um halb elf in der Firma gewesen bin. Aber zu spät ist nicht richtig- ich hab das bewußt so gewollt und gewählt.
Den späten Nachmittag gemütlich mit einen Kaffee und gemeinsamen Plätzchen backen verbringen,  erzählen...., zusammen sein,  Abend zusammen genießen, auf dem  Sofa kuscheln,  Rücken kribbeln,   zusammen einschlafen....., ein entspannten kuschligen Abend......,
eine Nacht.... ganz eng beisammen...., vereint.....  das war einfach schön.
Jetzt, kaum zuhause rein,  bin ich erstmal im Keller runter - die Wäsche aus der Waschmaschine raus holen und aufhängen eine weitere Wäsche in die Waschmaschine stecken anschalten und waschen nun die Hemden und die T-Shirts auf Bügel aufziehen und aufhängen, inzwischen habe ich einen Tee aufgesetzt, gleich geht's nochmal ins Erdgeschoss runter den Briefkasten leeren.
Danach PC hochfahren, Bilder für eine Präsentation raus suchen, Emails beantworten und evtl. ein kleines Fotobuch gestalten. 

Ich genieße es gerade so wie es ist.......

einfach... ein ausgeglichenes, schönes Wochenende. ...

mit einem nicht eingeplanten, dafür um so harmonischeren  Abschluss ...
liegt hinter mir..
jetzt bin ich erst mal auf dem Weg nach Hause. ..... (ich sitze im Bus)
um mich dann wiederum auf dem Weg ins Büro zu machen ....
Guten Morgen

Samstag, 7. Dezember 2013

und schon zurück .....

vom Einkauf bei Lidl....
geht doch.... schnell....
sogar schneller als mit dem PKW...

nicht ganz so gut geschlafen........, aber in bester Stimmung

und deswegen bin ich auch schon wach.
Ich sitze am Wohnzimmertisch und genieße die Ruhe. Jetzt nehme ich mir die Zeit, wieder einen Eintrag zu schreiben.
Der Kaffee duftet.... , etwas Milch dazu. Ein erster kleiner Schluck - herrlich.
Endlich kann ich wieder frei durchatmen. Die Nasennebenhölen sind wieder frei. Der Druck aus dem Kopf ist weg.
Schon gestern ging es mir besser und ich habe Dinge in Angriff genommen,  die ich schon lange vorhatte. 
Die Palme ist umgetopft und steht wieder wie eine 1. Für einen passenden Übertopf war jch schnell noch mit dem Roller im Baumarkt.
Ich hätte es ja nie fur möglich gehalten,  das ich tatsächlich wieder stolzer Besitzer eines Peugeot - Motorroller werde. Zumindest nicht in diesem oder nächsten Jahr. Manchmal kommt es eben anders als man denkt. 
Da beißt mich doch im Sommer dieses Jahres ein ziemlich großer Hund in meinen rechten Oberschenkel. Zum Glück nicht tief,  fast nur oberflächlich.  Nur die Fangzähne haben bleibende Spuren hinterlassen. 
Nach einer Zahlung von Schmerzensgeld und der Entschädigung der weiteren Aufwandskosten hatte ich aufeinmal das Geld für einen Motorroller.
Aber nun weiter im Text ...........

Die kleine Kieferkommode, auf der die Palme stand, brauche ich jetzt nicht mehr und wird beim nächsten Sperrmüll im Januar entsorgt.
Der Balkon ist gekehrt und sauber gemacht. Die Wohnung gesaugt und gewischt.
Ich habe mir gestern noch passendes  INKJET Canon - Fotopapier (Satine) zum Canondrucker besorgt und einige meiner Bilder ausgedruckt und mit tesa tack (doppelseitige Klebepads) direkt an Ort und Stelle aufgehängt. 
Emails mit meinen Eltern, Geschwistern, Freunden und Sohn geschrieben, um abzuklären,  wann und wo ich sie nach Weihnachten besuchen kann.
Fotocollagen mit Bildern von meinen Kindern erstellt - einfach schön - jetzt hab ich ziemlich aktuelle Bilder von Ihnen über meinem Schreibtisch hängen. 
Am Abend.... kam mein jüngster Sohn ..... zum Papawochenende.
Ich freue mich riesig, das es so gut für ihn läuft.  Er nun auch klare Vorstellungen hat, wie er seine nächsten Jahre plant.
Wir saßen gemütlich zusammen ..... und immer noch gerne... kommt die Frage: "Papa - kribbelst Du mir meinen Rücken?
So gegen 23 Uhr.... übermannte uns die Müdigkeit. 
Und jetzt..... beginnt ein neuer Tag.....
gleich werde ich mich um die Wäsche kümmern ....
später im Keller aufräumen und weiter ausmisten .....
solange die Kinder schlafen .....
und spater frühstücken wir gemeinsam. ...
Guten Morgen Welt..... es ist ein guter Tag....


Freitag, 6. Dezember 2013

was ich so brauche....

für den Backofen Emailblech 45x37 cm

so langsam.... geht's aufwärts..

die Tage, an denen ich krank geschrieben war - sie haben mir gut getan.
Heute, am  Freitag, den 6. Dezember fange ich wieder an.... etwas im Haushalt zu tun.

Aber die Auszeit war einfach gut. Vor allem.... , habe ich viel Zeit für mich, für meine Gedanken.
Und das ist gut .....! Und für Dinge.., die sonst so liegengeblieben sind.

Die Arbeitstage in diesem Jahr sind absehbar.
Noch 2 Wochen und dann habe ich für den Rest des Jahres frei.

Auf den Weihnachtsabend freue ich mich besonders - verbringe ich ihn doch mit einem ganz besonderen Menschen, meiner Freundin. Ein Jahr..... ist es jetzt...vom ersten Kontakt bis heute.
Ich hätte das zu Beginn nicht für möglich gehalten - zumal ich ganz anderes vorhatte.
Erst mal Abstand nehmen..., für mich sein.... und ... dann kommt es anders.....
und das ist sehr sehr schön.... und macht mich sehr glücklich.

Dieses Weihnachten sind meine Kinder bei ihrer Mutter und verbringen die Weihnachtstage bei ihr. Im letzten Jahr waren sie bei mir. Wir haben diesen Wechsel - jedes Jahr bei einem Elternteil. Ich empfinde das sehr gut und positiv.  Es ist nicht einfach..... ,eine Lösung zu finden wenn es um Trennungsfamilien geht.

Aber sehen wir mal genauer hin....... wer verbringt schon ein ganz entspanntes Weihnachtsfest - ohne Gedanken daran, gleich noch aufzubrechen... und zum anderen Elternteil zu fahren oder  Erwartungen... und Wünsche anderer erfüllen zu müssen...  und und und.....

Ich würde mir einfach wünschen.... das diese Anspannung und Hektik zur Weihnachtszeit bei vielen Menschen ausbleibt und wir ganz gelassen diese Tage verbringen könnten.

Schön ist, wenn uns es gelingt........

Nach den Weihnachtstagen geht es los für mich.
Endlich mal meinen Sohn besuchen.... dort wo er jetzt lebt und arbeitet.
Miteinander ein paar Stunden verbringen... ich freu mich drauf und dann geht es weiter... dorthin wo ich groß geworden bin..., meine Geschwister besuchen..., meine Eltern... und Freunde.







Mittwoch, 4. Dezember 2013

das bin ja mal wieder typisch ich......

einfach nichts tun....., ausruhen....., eben weil ich krank bin....., so einfach nur rumliegen... , das sage ich mal so...., kann ich fast gar nicht. Da müsste man mich schon in Ketten legen..... oder fesseln ;-)

Oder es geht mir nicht schlecht genug.

Nun... zumindest habe ich heute nichts körperlich anstrengendes gemacht.....
aber.... hab die Unterlagen und Briefe aus den vergangenen Monaten geordnet, abgelegt.

Wichtige Dokumente online abgelegt..... und meinen Lohnsteuerjahresausgleich für 2012 gemacht.
Nun... auch dieser wird für die Schuldentilgung verwendet werden, d. h. die Zahlung geht an meinen Insolvenzverwalter.

Mir 2 Filme angesehen: "Das Haus am Meer" und "Bitter Moon".
Das Haus am Meer hat mich schon sehr berührt..... , vor allem, die "Vater - Sohn - Beziehung" bzw. die Entwicklung davon.

Aber... einfach mal ausspannen.... nicht unterwegs zu sein... den Abstand vom Büro... , viel trinken und nochmal trinken...., auf dem Sofa liegen.... und hoffen ... bald wieder richtig fit zu sein..., das hat mir schon gut getan...


Berührung......

man braucht doch Berührung.....
jeder Mensch wird von irgendjemand berührt..., den er liebt,

aus "Das Haus am Meer"

schau mir den Film gerade an....


Dienstag, 3. Dezember 2013

krank geschrieben.....

nachdem ich heute benebelt im Büro saß und nicht wirklich eine klaren Gedanken fassen konnte hab ich kurzerhand meine Hausärtzin aufgesucht. Unglaublich, wieviel Menschen derzeit in meiner Umgebung krank sind. Richtig derber Husten, starke Erkältungen. Neben dem Druck im Kopf kamen heute bei mir noch Übelkeit und diverse Gliederschmerzen dazu.
Ich habe ein Rezept für ein Spray "Locabiosol" bekommen, soll viel trinken und vor allem mich ausruhen. Bis zum Nikolaus bin ich krank geschrieben. 

Dann will ich auch diese Zeit nutzen... mich auszuruhen ....!

Schade nur....., das auch meine Freundin krank ist. Würden wir jetzt nicht an unterschiedlichen Orten wohnen, könnten wir uns zumindest ein wenig abwechseln..., wenn wir was brauchen... und so das Krank sein etwas erleichtern. 

Auf der anderen Seite sind wir uns nah....., in Gedanken...., im Herzen...., egal...... wieviel Kilometer dazwischen liegen .... und das ist sehr sehr schön. 












English..... I am confused

und schon unterwegs....... obwohl.....

ich fast noch eine weitere Stunde zu hause geblieben wäre.  Noch was im Haushalt erledigen. Das übliche eben. Staub saugen,  putzen und wieder mal bügeln. 
Aber das kann ich gut und gerne auch heute nach Feierabend erledigen. 
Heute habe ich soweit ich weiß auch keine Termine. Da werde ich wieder früh gehen,  ne Stunde Minus machen
und dann bin ich gegen Sonnenuntergang (16:30 Uhr) zu hause. 
Schön war das gestern abend. Mehr als eine Stunde haben wir, mein Sohn, seine Freundin und ich zusammen gesessen.  Gemeinsam etwas gegessen, unterhalten. Über Weihnachten im Allgemeinen und Besonderen.
Mein Sohn würde das am Liebsten ausfallen lassen. Also... schlimm wäre das für mich auch nicht - obwohl eine schöne geschmückte Wohnung schon etwas hat, so wie die meiner Freundin - lächelt - das war richtig schön am Wochenende. ... und sie hat mir einen Adventskalender geschenkt - mit 24 ausgesuchten Kleinigkeiten - 24 liebevolle Gedanken.
Nun, der  Inhalt des Gespräches war  eher dieser Konsum und Kommerz zu Weihnachten.  Diese Hetze der Menschen..... , Termine...., so viel zu erledigen....., alles drängt sich..., hetzt sich.
Und der Zwang... dem viele Unterliegen ..... die Erwartungen von anderen zu Erfüllen....., wie z.B. die Besuche um die Weihnachtszeit und und und..... . Falls diese Erwartungen dann nicht erfüllt werden... sind sie tiefst beleidigt.
Dabei kann das Leben so schön sein.

Montag, 2. Dezember 2013

jetzt aber... ab ins Bett.....

GUTE NACHT .....


bis morgen... 



mmhhh.. das tut gut....


hab vorhin noch beim Einkauf im Aldi 2 Kirschkernkissen mitgenommen. 
2,49 € das Stück....
Die wärmen jetzt meine Füße..... :-) - ein altes Hausmittel ... 
Also... verkehrt mache ich da sicher nichts... 

und gleich nehme ich sie noch mit  ins Bett .... 

wieder unterwegs. .... (Wäsche waschen) .... ich mag meinen Wäschekeller....

das sind nämlich immer viele Stufen vom 2. Stockwerk bis in den Keller. ..... das hält mich in Bewegung. ....
und tut mir gut......
und weil die Waschmaschine einen Defekt hat... muss ich je Waschgang 2 mal zusätzlich runter und wieder die Starttaste drücken......
Na... wenn das nicht fit hält. ..

viel Trinken. ist immer gut........ und hier sind wenigstens keine künstlichen oder natürlichen Aromen drin.....


nur....Krauseminze, Rotbusch, Brennnesselkraut, Pfefferminze,  Ingwer, Holunderblüten, Süßholz,  Zimt und Ginseng
im Ingwer-Holunderblüten-Tee  von Aldi "Westcliff"
die fünfte Tasse Tee zieht gerade. ...
:-)

das volle Programm - Meersalznasenspray, Nasenspülung.......

damit der Kopf wieder frei wird.
Jetzt geht die Erkältung in die zweite Woche. .... und die Nase ist immer noch nicht so richtig frei.

so.. die erste Runde ist geschafft ..... Portraitaufnahmen bearbeitet..., retuschiert und versendet...

mal sehen, ob sie meinem Bruder gefallen. Es war schon spät, an diesem Abend und eher eine spontane Idee. Unglaublich, wie schnell die Zeit vergeht . jetzt ist es schon gleich 19 Uhr - und ich war doch schon um 16:30 Uhr zuhause.
Jetzt schnell noch zum Aldi...

zum Sonnenuntergang zuhause. ..

wenigstens ist es noch hell.....
gleich (in 20 Minuten) bin ich daheim...

mein Stromverbrauch...... + Sromberechungsformel

hat sich in den vergangenen Jahren verringert.
IMG_7813
Das ist doch sehr erfreulich und bestätigt meine Investition in LED Beleuchtung.
Gute 500 kWh Stromverbrauch weniger. Umgerechnet bei einer kWh von 20 Cent immerhin 100 €.

Da hat sich die damalige Anschaffung von LED - Strahler doch gelohnt. 

2987 kWh in 2013 bzw. 362 Tagen, täglich also 8,25 kWh
3068 kWh in 2012 bzw. 360 Tagen, täglich also 8,52 kWh
3483 kWh in 2011 bzw. 360 Tagen, täglich also 9,54 kWh
3636 kWh in 2010 bzw. 360 Tagen, täglich also 10,1 kWh

Interessant auch ein Artikel zum Thema "Stromverbrauch" von "Die Welt

sie ist hartnäckig und gibt nicht auf......

meine Erkältung - immer noch habe ich das Gefühl, das meine Nasennebenhölen zu sind. Das Secret will sich einfach nicht lösen. Das scheint aber wohl bei vielen anderen auch der Fall zu sein. Ich achte jetzt einfach noch mehr darauf, viel zu trinken, ab und an mit Olbas zu gurgeln und zu spülen.


Donnerstag, 28. November 2013

meine Office Anwendung ist fort.....

seit gestern habe ich Windows 7.
Nach einem update habe ich kein Office (Word, Excel, Access usw. ) mehr.
Telefoniere schon längere Zeit mit HelpDesk.

Mittwoch, 27. November 2013

ganz schön angestaubt. .....

deswegen putze ich jetzt moch mein Bad. Unglaublich, wie schnell der Staub immer zu sehen ist.

Besuch ...

zu Abend gegessen. ...
heute zu dritt......
mit Sohnemann und seiner Freundin. .

Sie ist eine ganz Liebe. ..
und für mein Sohn freue ich mich...

und jetzt genieße ich den Abend. ..

mein Tipp für den Haushalt. ...

so.... die nächste gewaschene Wäsche hängt auch. T-Shirt's und Hemden. Alle hänge ich direkt auf einen Bügel.  Gewaschen habe ich  sie im Pflegeleicht-Programm.

So sind sie fast faltenfrei.
Nicht alles, aber ein Großteil.

Und die Wäschetrommel dreht sich wieder......

und jetzt ist sie dran....

die Spülmaschine.  Oha.. hab vergessen sie heute morgen anzuschalten. Ok... schnell mal nachsehen, wo noch Geschirr zu finden ist. Das Zimmer meines Sohnes ist schon mal eine wahre Fundgrube.  Aber heute - Fehlanzeige.  Das Zimmer ist Tip Top aufgeräumt.  Was eine Frau doch so ausrichten kann. Obwohl... da tu ich ihm unrecht. .. war auch schon vor ein paar Wochen ein Wandel eingetreten.

erst mal die Wäsche. ....

aufhängen....

Ihre Fahrkarten bitte.....

..... eine Frauenstimme ruft durch das Abteil...  ich bin aufgewacht.
Wer bin ich? Wo bin ich?
Ein Blick auf die Uhr sagt mir, das ich eigentlich schon am Zielort sein müsste. 

Ach ja, wir sind wohl mitten auf der Strecke stehen geblieben. Jetzt erinnere ich mich. Ein vorrausfahrender Zug war defekt.

Auf jeden Fall habe ich gut geschlafen.

Noch ein paar Minuten,  dann bin ich am Ziel und laufe an der frischen Luft nach Hause. 

Zuhause.... wartet noch das Thema Wäsche auf mich...., etwas Haushalt.

Ich fühle mich auch wieder etwas besser.  So langsam beginnt sich der festsitzende Schleim zu lösen. 

Das war ein guter Hinweis von meiner Liebsten :-)

Yes .. endlich Windows 7

verbunden mit einem neuen Laptop auf der Firma.
Herrlich.

endlich Feierabend. ..

und ab nach Hause .....
Jetzt erst mal in den Zug steigen und träumen. ...

und gleich wenn ich Zuhause bin an meine Medizin ACC Akutbdenken.

Dienstag, 26. November 2013

viel geschafft habe ich heute...

sowohl auf der Arbeit, die ich von zuhause erledigen konnte,
als auch die vielen anderen Dinge,

meine Bilder geordnet und gesichert...,
aus vergangenen Tagen bearbeitet und in meine online - Datenbank geladen,
im Haushalt gearbeitet, Wäsche gewaschen, aufgeräumt,
meine Finanzen geplant geordnet, d.h. nachgetragen, für die Zukunft geplant......

so schön ist es, von den Kinder zu hören, mit ihnen zu schreiben......,
den Kontakt zu halten....,

und zu wissen..., da bist Du, meine Liebe, meine Geliebte.....,



und zu wissen.... ,
ich bin Deine Liebe....,
ich bin für Dich da....,

Du und ich, wir zwei.... sind zusammen :-)

Liebe ist.....

ein Marmeladenherz im Honigbrot.....

so was aber auch.. .hab ich doch glatt mein Arbeitsgerät zu hause vergessen...

so was blödes... 
hatte ich gestern sehr netten Besuch... inkl. Übernachtung....
und da war ich heute morgen abgelenkt... und hab deswegen mein Laptop vergessen.... 
den ich aber zum Arbeiten benötige....

also... zurück nach Hause... und jetzt arbeite ich von hier aus... 
zum Glück hatte ich keine Besprechungen heute.. 

auf der anderen Seite.. ist das gut.. 
bin gesundheitlich derzeit was angeschlagen.. 

hoffentlich wird das bald wieder.. 

Montag, 25. November 2013

Manchmal kommt es anders als es erwartet wird.....

und da kann ich planen soviel ich will....

Die Rechtsprechung in Bezug auf eine Privatinsolvenz hat sich geändert.
Ein Grundsatzurteil hat zur Folge.. das der Pfändungsanteil anders berechnet wird.
Jetzt muss ich das 3, 5 fache in diesem Monat abgeben.

Oha... da hab ich  mich schon gefreut.... und jetzt muss ich ganz neu planen.
Aber auch das kriege ich hin. 




Donnerstag, 21. November 2013

manchmal......

da ist auch der ganze Abend ausgefüllt.....

mit Arbeiten im Haushalt....(bügeln, waschen, aufräumen), Bildbearbeitung...., Finanzen prüfen - offene Forderungen ausgleichen, Einkaufen, planen, packen für den nächsten Tag, telefonieren, Kontakte pflegen... und und und...


Mittwoch, 20. November 2013

gleich ein Date ....

Treffpunkt Eingangshalle Hauptbahnhof. ....

Jetzt haben wir gar kein Erkennungszeichen ausgemacht. 

ich denke... wir finden uns....

Mmhhhh... versuche sie zuerst zu entdecken....mal sehen

Ich bin gespannt. .....

Hab ein Kribbeln im Bauch....
Mmmhhh

Dienstag, 19. November 2013

einfach aufgewacht. ..

um 4:45 Uhr.....
da kann ich auch aufstehen. ..
oha...mir geht's erstaunlich gut...
nach gefühlten 10 Kölsch gestern. .

jetzt duschen. ..., frühstücken....,
noch die Wäsche aufhängen. ....
und dann ab ins Büro. ...

Montag, 18. November 2013

Hicks.... upps.. soviel Kölsch. ..

mehr als 10... waren das.... mindestens. ..
ein schöner Abend. ....
mal ganz anders mit den Kollegen(innen) verbracht. 

Im Brauhaus......
nette Gespräche. .. 
und mal über den Tellerrand hinaus geschaut....

und Vorstand Deutschland hat auch mal neben mir gesessen....

Bin jetzt auf dem Weg nach Hause. ..
...

bald sind es 365 Tage..., ein Jahr.... und jeden Tag.. ein Tag mehr..

rauchfrei seit nun dem 3. Januar 2013
wow - eine hervorragende Leistung, das ist großartig.
Darüber bin ich stolz und glücklich - es geschafft zu haben, dran zu bleiben,

5 € am Tag hab ich verqualmt, an manchen Tagen sogar mehr.....

allein dadurch geht es mir finanziell viel besser....., das ist schon sehr zu spüren, gerade wenn nur wenig Geld zur Verfügung steht.  

ich hab mein Gewicht fast gehalten...
kaum etwas zugenommen.....

meine Wohnung ist rauchfrei....

vor allem...., davon loszukommen...
und es durchzuhalten.....
aus eigener Kraft...
das hat was.....

Veränderung ist möglich.....
wunderbar...

und zeigt mir..
Ja... ich kann viel schaffen. ..
unglaubliches Bewegen. ..

mich entwickeln..., neue Wege gehen,
Erfolge sehen....
mich daran freuen....


und schon wieder beim Zahnarzt....

die Zeitschriften.... sind die Gleichen wie letzte Woche. ...

Süße Träume.....
sehr verführerisch. .. was ich da sehe...
besonders das zweite von links...

Über die Einleitung des Artikels muss ich schmunzeln. ..

Da steht:
durchschnittliche 20 Jahre schläft der Mensch...., kein Wunder, das Frau dabei gut aussehen möchte. ..

Wenn Frau so sexy ins Bett geht...
Mmm eine Augenweide für uns Männer...

und wenn Frau wilde Träume hat...
und davon träumt. .. in Schlaf genommen zu werden. ..

sie sich danach sehnt..
seine pulsierende harte Latte zwischen ihren Schenkeln zu spüren..

Er seinen Schwanz. .... ganz langsam
Stück für Stück. .. tief versenkt..
um mit seinen kraftvoll seine rhythmischen Stößen beginnt..

dann könnte es durchaus sein..
das es mehr als ein Traum ist..

oha.. ich werde aufgerufen. .
jetzt wird gebohrt. ..

kleines Frühstück. ....

eine Tasse Kaffee.....
ein Vollkornbrot mit Butter und Honig...
eine Dosis Magnesium. ..

In Gedanken. ..
bei meinen Kindern. ..
meinem Lausemädchen. ..

ein ganz entspannter Morgen....
den Zahnarzt um 8 Uhr...
halb so schlimm. ..
und danach ins Büro. .

Sonntag, 17. November 2013

gleich....

zusammen brunchen. ....
und mit Appetit essen.....
nicht aus Aquakultur....
sondern aus dem indischen Ozean. ..

mmmhhh. ..... lecker. ..

Freitag, 15. November 2013

und schon wieder zurück. .

ins Büro nach Hause.......
wieder etwas arbeiten. .. dahoam...
gut.. das so etwas möglich ist..

Alles gut.....

das ging ja schnell.... beim Finanzamt. .. jetzt bekomme ich als Kleinunternehmer eine neue Steuer-Nr., werde in der nächsten Steuererklärungen meine Ausgaben und Einnahmen gegenüber stellen ..... und das war es schon.  Gerade in den ersten Jahren geht das sowieso auf Null Gewinn raus... ausser es würden regelmäßige Aufträge eingehen - aber davon bin ich weit entfernt.  Sofern mal ein Auftrag eingeht und was hängen bleibt erfolgen Investitionen in meine Ausrüstung. 

vom Zahnarzt ins Finanzamt....

kann ich meine Beteiligung an den Kunststofffüllungen eigentlich absetzen. ...?

Aber deswegen bin ich nicht beim Fiskus - sondern wegen meiner Gewerbeanmeldung.

Das war schon im Juni. ...
und der Fragebogen liegt schon länger bei mir Zuhause.

Oha... da hat es auch eine Frist gegeben,  die hab ich gar nicht beachtet. 

Mal sehen, was mich erwartet - vor allem - weil ich ja auch in Privatinsolvenz bin.
Gleich bin ich dran.

und schon wieder beim Zahnarzt gewesen....

und jetzt will ich hoffen,  das die Schmerzen bald ein Ende haben.  Obwohl aufgrund der Vorsorgeuntersuchung weitere Termine anstehen. Bereits am Montag um 8 Uhr.

Dienstag, 12. November 2013

schon wieder beim Zahnarzt. ...

seit ein paar Tagen wieder Schmerzen.. zuerst nur am Wochenende.... zum Abend hin... nun ein regelmäßiges Pochen .....
Ich hoffe. .. die Übeltäter wird gefunden. ..
Zeit für Klatsch und Tratsch. ..
bei den ganzen Zeitschriften hier...

Donnerstag, 7. November 2013

gerade noch gefunden... eine Kurzanleitung für photofiltre

nachdem das Klonen über PICASA leider nicht möglich ist,
muss ich nun auf ein anderes Programm zurückgreifen.
 
 
Eine gute Idee - Seiten, Gedanken mir selbst mal schnell
in den blog zu schicken.... so kann ich es schon mal
gedanklich abhaken und später wieder abrufen.
 
Es wartet noch einiges an Arbeit auf mich.
 
Ich freu mich drauf.
 
 

ich bin total gerührt. .....

haben wir heute einen Zugbegleiter.....
der ist sowas von nett und und zuvorkommend. ...
und hat ein offenes Ohr....

sogar Fahrkarten kann man noch nachlösen...
wenn der Automat keine Scheine akzeptiert

andere Zugbegleiter. ....
interessiert dass nicht und du hast dann
die 40 € an der Backe.....
mit der Begründung,  das auf dem gegenüberliegenden Gleis ja auch noch ein Automat zur Verfügung steht.

Photofiltre - soll ein gutes Fotoberbeitungsprogramm sein - muss ich mir merken

Montag, 4. November 2013

Ein kleiner Rückblick.... und ein gutes Gefühl. ...

ein guter Start.....
in eine neue Woche .....

Kaum zu glauben.... ich fühle mich gut. Es ist gut...sich auf das zu Besinnen... was mir gut tut. Und das sind positive Gedanken,  z.B. auf das was gut läuft.
Den Blick auf das zu lenken...was mir Freude bereitet und mir gut gelungen ist - und zu sehen - das selbst negative Erlebnisse mich dazu lernen lassen.

Da werden ausgesprochene  Verleumdungen,  Beschimpfungen und Drohungen aufeinmal ganz klein.

Jetzt bin  ich unterwegs,  genieße die Fahrzeit im Zug und freue mich auf diesen Tag.

Und der Rückblick .. auf die Ferienwoche mit meinen Kindern macht mich sehr glücklich.

Waren es schöne Tage mit Ihnen, die wir gemeinsam verbracht haben. Selbst mir hat das Spielen (Monopoly und Uno -Robot) tatsächlich Spaß gemacht. 

Und die Überraschung für uns alle - das Hallenbad hatte anstatt bis 18 Uhr bis 21 Uhr geöffnet und ab halb sieben hatten wir es für uns ganz allein.

Schön war auch - das Frühstück gemeinsam mit meiner Tochter zuzubereiten...und später zu dritt mit ihrem Lieblingsbruder  zu frühstücken.

Erst weit nach 12 Uhr  kamen Sohnemann III aus den Federn mit Freundin. In den Ferien wird bei Ihnen die Nacht zum Tag.

Na.... und gemeinsam durch die Stadt schlendern..., die Kirmes besuchen. ....., für Halloween schminken,  Fotos machen ....- herrlich

und zu sehen... das die 2 pubertierenden Nachtschwärmer immer super aufgeräumt haben... bevor sie ins Bett gegangen sind..... hat auch was ...

So...gleich bin ich am Zielort...
und freue mich, meine ♡ Freundin wiederzusehen. .. arbeite ich doch heute im Nebengewerbe als Fotograf bei ihr.


Samstag, 2. November 2013

Wünsche, geplante Anschaffungen..

das würde ich gerne haben.....
das brauche ich...
das ist bald nötig.....
es wäre schön.... das anzuschaffen...

absoluter Luxus... wäre wenn ich....

wie auch immer... Wünsche sind wichtig....... , Ziele auch...., und da gibt es wichtiges... , weniger wichtiges..., etwas... was das Leben schöner oder angenehmer machen würde..., manches, was zum Wohlfühlen beiträgt... und anderes wiederum... was dringend erforderlich ist....


ich werde einfach mal schreiben... mal anfangen... und nach und nach ergänzen,
so beim Schreiben fällt mir auf... das es schön wäre, wenn ich auch schreibe und hervorhebe,was denn gut ist... was mich erfüllt...., was mein Leben schon bereichert hat... 

was da so ansteht.... ohne jetzt das ganze in eine Schublade zu stecken...

einfach was mir so.. einfällt bzw. schon auf meiner gedanklichen Wunschliste steht... :

Kategorie Partnerschaft
  • mehr Zeit für uns .... 
  • Liebe, Zuneigung, Hingabe, 
  • Ehrlichkeit und Treue
  • Miteinander Pferde stehlen
  • verstehen
  • die Leidenschaft....füreinander
  • leidenschaftlicher hingebungsvoller Sex....  mmmhh...
    Neues entdecken, Lust wecken, ausprobieren... 
  • Gemeinsamkeiten entdecken (Haushalt, Ordnung)
  • ....
  • .... 
  •  
  •  
  •  

Kategorie Kinder

  • sie begleiten und ein Vater zu sein... , der für sie sorgt, für sie da ist
    und mal fünfe grade sein läßt.
    .. aber auch die ernsten Worte mit ihnen spricht



Kategorie Wohnen
  • ein neues Bett, mindestens 1,40 x 2 Meter 
  • neue Matraze für dieses Bett
  • neue Bezüge für meine Stühle... oder eine Alternative, das Sitzpolster abzudecken...
  • einen größeren Topf für meine Palme (Umtopfen)
  • einen neuen Kühlschrank
  • eine neue Waschmaschine
Kategorie Kleidung



  • Unterwäsche
    Boxer Short / T-Shirt mit V - Ausschnitt
  • Jeans
  • Hemden

Kategorie Haushalt


  • ein Bügelbrett (das alte ist zu groß, zu schwer, gehört eigentlich zu einer
    Bügelstation)



Kategorie Luxus

  • ein Auto
  • ein Motorroller
Kategorie Hobby / bzw. angemeldetes Gewerbe

  • lichtstarkes Weitwinkelobjektiv
  • eine Fotoausrüstung, mit der ich professionell Aufträge durchführen kann
Kategorie Sonstiges





so... die erste Aufgabe ist erfüllt....

und die 3 wichtigsten Erkenntnisse meiner Therapie habe ich festgehalten... 


  • Ich bin meinen Emotionen / Gefühlen nicht ausgeliefert, sonder ich treffe die Entscheidungen.
  • Ich bin ich - und das ist gut so
  • Veränderung ist möglich, wenn ich es mitteile...

und dazu habe ich die Punkte noch mehr ausgeführt...

Interessant ist der Gedanke... das ich gerade schon wieder denke, was denken andere, wenn sie das lesen oder hören? Braucht man wirklich dafür eine Therapie? Also.. hier schon wieder der Gedanke.. was denken andere über mich...
Bin ich richtig? So wie ich bin? 
Ja bin ich!!

Und es geht weiter... das Ende der Therapie ist der Anfang...., anders weiter zu gehen...., wie bisher.., Erkenntnisse mitzunehmen, anzuwenden, umzusetzen...
Krisensituationen bewältigen, Hinfallen.... und wieder aufstehen..... , weitergehen... ,

Ich freu mich drauf...






Gedanken zur Sexualität...

hatte ich.....

gute Tage

unglaublich... schon wieder mehr als eine Woche vergangen.
Und es waren schöne Tage..... , Tage mit meinen Kinder, mit meiner Freundin.....!
Eine Woche Ferien mit den Kids... und auch Zeit für uns beide.
Jetzt habe ich gerade mal Zeit ..... ganz für mich.

Die Großen schlafen noch und meine Kleine... ist schon unterwegs.
Sie verbringt den Tag mit ihrer Tante.

Und ich.. werde jetzt meine Hausaufgaben machen.
Es gibt viel zu tun.

Meine Therapie geht zu Ende....... und ich darf darüber schreiben, welches die 3 wichtigsten Dinge in meiner Therapie waren, die ich da gelernt habe.

Weiterhin habe ich die Aufgabe, Ziele für die Zukunft zu formulieren und darüber nachdenken und aufschreiben, wie ich mit kritischen Situationen umgehe.
Dazu soll ich mir einen Werkzeugkasten einrichten, aus dem ich für die Zukunft entsprechendes Werkzeug nutzen kann.
Also z.B.
In welcher Situation habe ich mir selbst mit
welchem Werkzeug (Handlung / Gedanken) weitergeholfen - und wie?

Für welche zukünftigen Situationen kann ich dieses Werkzeug nutzen.

Also, dann mal los.

Freitag, 25. Oktober 2013

ab und an schau ich da noch rein....

ich mag seine Art,  wie er schreibt. ....
worüber er schreibt. ..


waren ja früher auch mal blogfreunde

http://geeforce.blog.de


warten. ... auf den ersten Kuss. ..

heute. .. und gleich wird es so sein.
sie kommt mit ihrem Auto, wir treffen uns sm vereinbarten Platz.....,
ich steige ein. .... und werde sie küssen. .....

danach..... fahren wir zu ihr. ...
mal sehen,  was passieren wird....

heute war ich abgelenkt. ...

und die Gedanken an Lust und Leidenschaft. ...
sie waren immer wieder mal da.....

Urlaub. ......

noch eine halbe Stunde. ...
dann ist Urlaub..... für ein paar Tage.

Mittwoch, 23. Oktober 2013

hab ich tief und fest geschlafen. .., und schon unterwegs. .

wow.. und dann noch Träume....
so richtig erinnere ich mich nicht mehr..
aus der Jugendzeit.. irgend ein komisches Fest mit viel Essen...

und Diskussionen über Erziehung,  Meinungen darüber. . 

ein Bild ziemliches Durcheinander..
weglaufen,  verstecken, ärgern. ..
keine Ahnung...

Jetzt sitze ich im Zug. ..
und während ich schreibe überkommt mich eine Müdigkeit. .

Ich bin werde nochmal vor mich hindösen

Dienstag, 22. Oktober 2013

ein für mich beeindruckender Tag...

da hab ich mich doch gestern den ganzen Tag auf der Arbeitsstelle meiner Freundin aufgehalten. 

Morgens... zu Beginn meiner Arbeit dort kam sie erst bei mir vorbei. ..  zärtliche liebevolle ♡ Blicke. ... Küsse.

Sie gab mir noch Tipps.. für meine Arbeit und hat sich für mich als Testperson zum Fotografieren zur Verfügung gestellt.  Und ihre Telefonnummer. .. fur den Fall der Fälle.

Und damit hat ein sehr arbeitsreicher Tag mit beeindruckenden Begegnungen stattgefunden.

Ich mag es... mit Menschen zu arbeiten.  Nein, ich liebe es.

Für jeden waren 15 Minuten eingeplant. 15 Minuten. .. um hoffentlich ein Portrait aufzunehmen,  welches der fotografieren Person auch gefällt. .

15 Minuten.   und davon in den ersten 3 Minuten eine Atmosphäre aufzubauen,  damit sich mein Gegenüber einfach nur wohlfühlt.

Ich war über mich selbst erstaunt- wie gut mir das gelungen ist.

Denken sie an etwas - was sie mögen.  Was ihnen lieb ist. Etwas, was ein warmes Gefühl in Ihnen erzeugt.  Das zaubert Ihnen eine positive Ausstrahlung I ns Gesicht... und das wiederum auf das Bild.

Das war der Satz.. und er hat gewirkt.  Was die Person dann benannt hat..habe ich im Shooting mit eingebaut..

Es war und ist eine Freude... so arbeiten zu dürfen. ..

Wow.. das geht ganz tief rein...

So... jetzt hat mein Zug gleich sein Ziel erreicht. .. und ein neuer Tag beginnt.

Auch heute wird wieder fotografiert.

Guten Morgen Welt.

Montag, 21. Oktober 2013

ein gutes. ... und ausgefülltes. . Wochenende ...

liegt hinter mir. Ich hatte viel Zeit...:

Zeit für meinen Haushalt
Zeit um aufzuräumen,  auszumisten
Zeit zu putzen
Zeit für den Sport
Zeit etwas zu kochen
Zeit für Telefonate/Gespräche 
Freundin, Kids, meinen Eltern

Zeit für Kommunikation
per WhatsApp usw.

Zeit für die Fotografie

Zeit für Facebook

Zeit für meinen Körper,  ihn zu pflegen und verwöhnen

Zeit für schöne Filme und Bilder
(Unter die Haut) + (Wie im Himmel)

Zeit für viele viele Gedanken
Gedanken über:

meine Therapie. ..
wie geht's weiter

meine Ziele
bzw. was sind überhaupt Ziele

meine Beziehung,  Partnerschaft,  Freundin

Liebe

Lust und Leidenschaft

Sex

Es war ein gutes und positives Wochenende.


Samstag, 19. Oktober 2013

das tut gut....

ich hab schon viel getan....nach dem Eintrag heute morgen eine ausgiebige Körperpflege. .., d.h. rasieren,  duschen... mit viel Schaum..., Zähne putzen, wiegen. .. oha.. 86 kg, 3 Minuten Körper Check, 

Kurzer Einkauf
Frühstück mit Sohn
bügeln
Bett abziehen
Kleiderschrank aufräumen und ausmisten
Schlafzimmerfenster putzen

und jetzt mal eine kleine Pause.

Gleich gibt's Frühstück.

Mmmhhhh lecker....

aufgewacht. ..

nach ca. 6 Stunden Schlaf. Jetzt bin ich wach... und gedanklich. ...schon bei Montag und Dienstag.  Ich werde einen meiner größten Fotoaufträge ausführen. Ca. 40 Personen sind zu fotografieren. Nun, ich will gut vorbereitet sein. Aber nicht nur....!

Bei meinen Kindern,  meiner Freundin. ...., die noch schläft und  schlummert.  Gestern feierte ihre Tochter den 16. Geburtstag - alles ist gut gegangen.  
Super....

Was für eine taffe Frau, wie sie ihr Leben organisiert..... und meistert - das ist beeindruckend.  Und. .. wie wir beide harmonieren.. in Dingen des täglichen Lebens. .... lächelt. .. das v ist einfach schön. 

Und auch gedanklich bei mir.
Ich habe noch ca. 6 Stunden Therapie. Danach endet sie..!

Wie es danach weiter geht .. ich soll mir Gedanken machen. ..
Sie, meine Therapeutin geht dann in Mutterschutz. ..und gleichzeitig endet auch meine Therapie. 

Ich habe viel gelernt. .. und gute Ansätze. .. gilt es.. diese auch zu leben und umzusetzen, beizubehalten.

So.... jetzt fängt mein Tag an und ich freue mich darauf.

So früh am Morgen. .....
Das erinnert mich an unserem letzten gemeinsamen morgen
Ich bin aufgewacht. Sie schlief und schlummerte noch.... und zwischen meinen Beinen pochte und pulsierte meine Morgenlatte.

Ich konnte jetzt... mmhhh was fur ein lustvoller Gedanke... ! Aber erst mal gehe ich ins Bad... auf die Toilette. .. und bin gedanklich schon wieder bei ihr... wie sie so liegt.  Auf der Seite..., fast nackt, nur mit einem wunderschönen spitzenbesetzen Slip. Ich liebe diesen Anblick.

Trotz Toilettengang...  bleibt mein Schwanz hart... und meine Lust... sie einfach zu nehmen. .während sie schläft. .. ist groß.

Also.. streife ich mir ein extra reissfestes Kondom über (beim letzten Mal hatte das "normale Kondom" nicht gehalten - es ist geplatzt oder gerissen) und gehe wieder ins Bett. 

Soll ich... oder nicht. ..!
Es wäre nicht das erste Mal...
und ja... meinen Schwanz.. jetzt ganz tief in ihr zu reiben....stoßen....

das ist geil.....
Meine Hände ziehen ihren Slip runter.... und bevor sie es so richtig mitbekommt... bin ich in ihr drin.

Ganz tief... sie war angenehm feucht. .so konnte ich herrlich leicht und schnell in sie eindringen.

Nein.... nicht... was machst du...
Bitte. .. es ist mitten in der Nacht. ..

Meine Antwort darauf sind... weitere tiefe Stöße... meine Hände halten sie fest... greifen nach ihren Brüsten. . und Haaren. ..

Was für ein geiles lustvolles Gefühl. .vermischt... mit den  Gedanken..sie einfach zu nehmen... zu ficken......

........

Freitag, 18. Oktober 2013

fertig.....für heute. .... mit bügeln. .

8 Hemden, 8 T-Shirts ...... und ein paar andere Kleinigkeiten. ...

so... noch eine Waschmaschine. ....

dann ist wieder alles gewaschen.
Und jetzt noch. ......... bügeln.
Auf geht's....

mein Lieblingsoutfit....... nur Jeans ......sonst nichts.....

genau..... nur eine Jeans....., sonst kein weiteres Kleidungsstück.



ein fauler Nachmittag. .....

ich war einfach nur platt. 

Um 16:30 Uhr war ich zuhause.

Ausserdem hatte ich Magenschmerzen. Jetzt ist es besser. Ich hab etwas geschlafen.  Wahrscheinlich. ... lag es auch ein wenig daran. ...., das ich gestern laufen war oder am Essen. 

Egal..... jetzt geht es mir besser. Im Büro war es heute, na ja, so richtig Lust hatte ich nicht und wirkliche Herausforderungen gab es auch nicht.

Es läuft: voice of germany .............. Gefällt mir!

Nebenbei.... ein wenig. ... Haushalt. Gegessen habe ich schon.  2 Scheiben Vollkornbrot mit Käse,  getrunken eine große Tasse Kräutertee. 

Dienstag, 15. Oktober 2013

nur eine Aphte. ..

der Zahn und Nerv ist in Ordnung. In der Regel soll sie innerhalb von 8 Tagen wieder weg sein.

Der Zahnarzt hat etwas Salbe darauf geschmiert und noch ein Rezept mitgegeben.  In einem Forum habe ich noch gelesen, das auch Salbei gut helfen soll.

Mal sehen..... jetzt sitze ich im Büro.
Eine Tasse Kaffee habe ich mir erst mal geholt, ein Glas Wasser.
Heute habe ich keine Termine. .. es bleibt wohl ruhig.

Und um 15 Uhr habe ich einen interessanten Termin zum Thema "Fotografie" - ein großer Auftrag.
Ein Vorgespräch und Besichtigung der evtl. in Frage kommenden Räume.

Nachdem die ersten Aufnahmen gut angekommen sind ist das sozusagen ein Folgeauftrag.

gleich geht's auf Spurensuche....

was die Ursache meiner Schmerzen ist. 

da sitze ich nun beim Zahnarzt. ..

und jetzt pocht es auch schon wieder. .. im rechten Oberkiefer..m

Montag, 14. Oktober 2013

Ich bin sowas von platt....

bin schon auf dem Sofa eingeschlafen....

und jetzt wieder wach....
kann mich nicht wirklich zu was aufraffen.....

Sohnemann ist auch nicht gut drauf...

im Fernsehen läuft VOX .... "Arrow"
heute ist so ein Tag....
da geht's mir nicht so gut. ..




Abendessen. .....

und der Sport fällt wegen akuter Zahnschmerzen aus. Morgen um halb neun habe ich direkt einen Termin beim Zahnarzt.

kleiner Einkauf zum Wochenbeginn im Netto 15, 99 €

sowas von müde. ...

mir fallen gerade die Augen zu. ....

auf in die Mittagspause.....

mmh.... ich freu mich....
du und ich.....

eigentlich werde ich mich nicht mehr so hetzen. ...

und das setzte ich auch ganz gut um.
Das bedeutet z. B. ganz gemütlich zum Bahnhof schlendern,
eben nicht mehr kurz vor knapp.

Einen Kaffee,  eine Scheibe Brot. ..... zum Frühstück.

Heute war die Ausnahme:
Um 5:13 Uhr wachte ich auf und bereits um 5:44 Uhr saß ich im Zug.
Ich hatte aber gar nicht das Gefühl mich abzuhetzen.

Ich hab sogar geduscht,  die Zähne geputzt. .. und einen Kaffee getrunken.
Selbst die Haare noch stylen war drin.

Ok... am Vorabend war schon alles bereit.
Upps.... nur meine Boxershort ... die waren auf dem Wäscheständer im Keller. D.h. heute unten ohne ...... aber das hat was. ..... ;-)

geht doch.....

die ersten Mails sind beantwortet.
Weiter so.......

oha.... Montag. .....

ich habe was gegen diese Montagsaussauge.
Schlechter Montag. ... oder eben Montagsstimmung.
Sch.... Montag.... , Montag ist ein Arschloch..... usw.

Warum....? Ich mag es halt nicht. ... weil es so pauschalisiert wird.
Ausserdem habe ich schon ganz andere Montage erlebt.

Nur heute. ... ist nicht mein Tag ... oder doch.
Bin grad noch müde und hab gar keine Lust auf die Arbeit.

Ich werde wohl vernünftig sein und mich gleich aufraffen und eine Mail nach der anderen abarbeiten.

Ich wüsste schon. ... worauf ich Lust habe. ....
Das hat mit Sex zu tun....
wenn ich daran denke...
kurz bevor wir uns verabschiedet haben...
lächelt. ... der Morgensex war schon sowas von geil....

und davor... mitten in der Nacht....
bin ich sozusagen mitten über sie hergefallen....

aber als wir nicht mehr allein waren...
war da noch so ein Prickeln....

nur eben keine Möglichkeit. ..
Lust auf einen Quickie hatten wir beide...
aber es war eben wegen der Kinder...

und dann streichelte sie mit ihrer Hand über meine Jeans...
genau..wo ich schon erregt war.....
nur einen kurzen Augenblick. .
ohh....mmmhhh. ...

aber er reichte. ... mich diesen Moment. ..
nicht vergessen zu lassen...
und die Sehnsucht. ...

wieder mit ihr zusammen zu sein...
ist umso größer. ...

schön. .. dich bald wiederzusehen. ..
so oder so......

und jetzt.... wird gearbeitet. ..!

Sonntag, 13. Oktober 2013

es ist still geworden.....

ich bin zuhause..... , das Papa Wochenende.... ist schon wieder vorbei... .
Jetzt sind sie wieder bei ihrer Mama ... und wir sehen uns wieder zu Beginn der zweiten Herbstferienwoche.
Und jetzt ... läuft Musik, Annette Lousian... :-)


Hab ja noch gedacht... wir sehen uns heute noch... , manchmal kommt es eben anders.

Waren schöne Tage..., Mittwoch...... Abend... , der Freitag.....Abend und Nacht...., und Samstag... ...!


Donnerstag, 10. Oktober 2013

es ist wieder da....

mein Samsung Galaxy S3.

Nach einen Glasbruch habe ich nun ein Ersatzgerät erhalten, die Kosten sind im Vertrag enthalten. Ich möchte es nicht mehr missen, ist es doch ein vielseitiger Begleiter.

Meine Uhr, mein Kalender, ein kleiner Fotoapparat für unterwegs, mein Notiz- und Einkaufszettel, meine Kommunikationszentrale, mein Buchregal, mein Bahnauskunftstool, mein Tagebuch und auch manchmal Spielgerät, mein Fotoalbum, mein Schrittezähler... und Rezeptbuch.


wow.... ein schöner, harmonischer, erholsamer und leidenschaftlicher Mittwoch .....

war das gestern.... !
 Schon der Arbeitstag war sehr gut.

Aber unser gemeinsamer später nachmittag und abend.... das war sehr sehr schön. Wir zwei, Du und ich..... , zusammen nach Hause fahren... , Abend essen...., ein gemeinsames Bad....., Wärme, Nähe, küssen, streicheln... tiefe Augenblicke....
und später.... im Schlafzimmer.... , Lust und Leidenschaft pur... , die Hände, Lippen... Zunge... spüren..., genießen, loslassen... und völlig hingeben.....




Mittwoch, 9. Oktober 2013

Was für ein Tag.....

so fleißig wie heute war ich schon lange nicht mehr.
Alles habe ich nicht erledigt bekommen ........
Hoffentlich schaffe ich es dann morgen.

Jetzt ist gleich Feierabend.
Ick freu mir.

Sehen wir uns doch und verbringen den Rest des Tages bis Morgen früh zusammen.


Mist ..... ich hin eindeutig zu früh wach geworden. ...

3 Uhr ...... das ist mitten in der Nacht.

Dieses mal sind es einige Gedanken..... die mich nicht schlafen lassen ....
z.B.
Im Job werde ich jetzt mehr Verantwortung übernehmen müssen,  da meine Kollegin wohl fast zu einhundert Prozent für ein Projekt unterwegs ist.

Hoffentlich geht das gut.

Selbst mein schon mal angewendetes Schlafmittel ......
Mich selbst zu verwöhnen,  also mich zu mastubieren, oder selber zu befriedigen.... mmmhhh ... hat heute nicht funktioniert.

Also .... das Mastubieren schon,  aber nicht das einschlafen danach.

Zu diesem Thema hab ich gestern abend noch einen interessanten Artikel bei menshealth gelesen.

Dann hab ich heute bzw.  in der schlaflosen Zeit noch einiges über Fotografie gelesen.

Gestern abend hatte ich mal wieder Lust ......
Auf ein Selbstporträt ..... "nackter Mann bei der Arbeit im Haushalt".





Dienstag, 8. Oktober 2013

blöde Migräne. ....

ich leide mit...... und hoffe, Dir geht es bald wieder gut. Gute Besserung für mein Lausemädchen.


Abendessen auf dem Balkon.....

unglaublich,  es ist ein milder Abend.
Ich sitze auf dem Balkon, esse ein Vollkornbrot mit Paprikawurst und eines mit Camembert.  Dazu ein Glas Apfelsaft.


Es war ein arbeitsreicher Tag .......!

Frühstück ....

ein Buttervollkornbrot und Kaffee ....... mmmmhhh

Montag, 7. Oktober 2013

ein sehr schönes Papawochenende .....

war das mit meiner Tochter.
Zeit füreinander.  Zeit mit ihrem Lieblingsbruder.
Mit Papa schwimmen und das erste Mal Roller fahren.
Ein Ausflug zum Segelflugplatz und auf dem Rückweg auf einen Kaffee bei der Patentante.

Samstag, 5. Oktober 2013

kleines gemütliches Frühstück. ......

zum Papawochenende .....
Das ist schön - eine kleine gemeinsame Zeit.


lange geschlafen. .....

wow ...... das war gut.....
Bin heute erst um 8: 50 Uhr aufgewacht.
Meine Tochter hat für Ihre Verhältnisse auch lange geschlafen - bis 8 Uhr.

Freitag, 4. Oktober 2013

und wieder im Büro ......

meine Kollegin gleitet,  der Kollege ist im Urlaub und ich halte die Stellung. 
Heute wird es ein ruhiger Arbeitstag ......
und das Wochenende steht vor der Tür ....
wunderbare Aussichten ......

Donnerstag, 3. Oktober 2013

Mittwoch, 2. Oktober 2013

seit nun mehr ein paar Wochen .......

habe ich keine Migräne mehr. 
Das ist ein kleines Wunder. 

War es doch so, das die Migräne zum Teil 2 bis 3 mal innerhalb von 10 Tagen aufgetreten ist.
Was hat such verändert?

Nun, ich esse jetzt regelmäßig zu Mittag. 

Ob es das alleine ist, mag  ich nicht zu beurteilen. 
Auf jeden Fall geht es mir gut. 

Jetzt muss ich nur auf mein Gewicht achten.

ein sehr guter Vormittag im Büro .....

liegt wohl daran,  das ich heute engagiert meine Arbeit erledigt habe.
Stück für Stück,  Mail für Mail.
Das tut gut ....... !

Jetzt wird es ruhiger  - viele Kollegen sind schon aus dem Haus. 
Ich warte jetzt auf einen Anruf ......
und kurz darauf treffen wir uns am vereinbarten Platz, ich steige
in ihr Auto,  freue mich sehr auf sie.

Wir sehen uns an.... ein Lächeln,  ein Hallo und liebevolle Küsse.
Na, hoffentlich ist die Ampel auf rot.

zweites Frühstück im Büro ....

und nach 10 Minuten ist auch die Anmeldung am Netzwerk abgeschlossen. 

und schon im Büro ....

der Arbeitstag beginnt.

ich bleib dran .....

und rauche immer noch nicht.  Herrlich - ein gutes Gefühl. 
Seit 271 Tagen habe ich 6797 Zigaretten nicht mehr geraucht. 
Das entspricht einer Ersparnis von 1699, 25 €.

Unglaublich!

Das macht mich sehr glücklich.

Trotzdem habe ich Verständnis für die Raucher und kann gut nachvollziehen,  warum man raucht. 

Dank meines Aufhörens hat sich meine finanzielle Situation deutlich entspannt. 

Gerade aufgrund meiner laufenden Insolvenz und Unterhaltszahlungen,  die ich gerne für meine 2 Kinder, die bei der Mama leben,  meinen Sohn in der Ferne und in Ausbildung , leiste - bleibt nicht viel übrig. 

schon wieder Verspätung .....

Zur Zeit sind es 5 Minuten.
Gestern waren es 10 Minuten und nur der halbe Zug,  so das es für andere nicht mehr möglich war, mitzufahren.

Na hoffentlich kommt gleich ein ganzer Zug. 

Ein neuer Tag ......

und ich bin unterwegs.  Der reguläre Zug ist da, ich habe einen Sitzplatz.  Ich fahre zufrieden von zuhause in die Arbeit. Das liegt einfach daran,  das ich den Morgen ohne Hektik und ganz in Ruhe angefangen habe.

Das Bett ist gemacht.  Die Blumen sind gegossen. Die Wäsche gewaschen und aufgeräumt. Ich hinterlasse eine ordentliche Wohnung. 
Eine Tasse Kaffee, ein Vollkornbrot mit Butter  und ein Glas Orangensaft - ein kleines, für mich leckeres Frühstück. 

Meine Sachen sind gepackt ..... denn heute nachmittag geht es wieder zu meiner Freundin. Ich freue mich darauf. Heute abend besuchen wir wieder ein Gospelkonzert - herrlich - diese Stimmgewalt erleben zu dürfen.  Mich berührt das immer ganz tief - auch wenn ich nicht alles verstehe.


Dienstag, 1. Oktober 2013

und schon wäscht die Waschmaschine erneut .....

und die erste Wäsche hängt auf dem Ständer.
Die T-Shirts auf Kleiderbügeln. Das erspart das Bügeln bzw. vereinfacht es.
Jetzt muss noch die zweite Wäsche abwarten ......

mmhh.. mal was ganz anderes...

eher anregend....

also... nur für die geeignet, die gerne auch nackte Haut sehen....
und sich durch lustvolle erotische Bilder... und Texte, wo wirklich alles zu sehen und lesen ist....
angesprochen fühlen...

dann hier entlang...

und für alle anderen..... hier....

das hat gedauert .......

vom PC hochfahren, das Suchen der Bilder und ausdrucken ...... .
Gerade ist der Ausdruck in Arbeit.

Zumindest habe ich noch einige Ordner umbenannt,
damit ich in Zukunft schneller den Überblick habe.

Fertig .....

PC hochfahren ......

um Passbilder auszudrucken. 
Erstaunlich,  wie schnell ich dann an anderen Dingen wie z. B. facebook hängen bleibe.

Kurzes Telefonat ......

zum Wochenende kommt meine Tochter ..... ,
nachdem es am letzten Wochenende nicht möglich war.

jetzt läuft die Spülmaschine ......

und die Küchenzeile glänzt.

und jetzt die Spülmaschine.......

ausräumen ........

so, die Waschmaschine läuft....

jetzt noch die Wäsche abhängen, dann wieder zurück in die Wohnung.

zuerst mal Wäsche waschen....

und ab in den Keller.

Feierabend.......

und jetzt ist wieder Haushalt angesagt.

unterwegs..... die Bahn ist voll.....

unglaublich..... heute stellt die Bahn wieder nur ein halben Zug zur Verfügung. 
Der Zug ist mehr als überfüllt. 

Für  vor uns liegende Stationen besteht keine Möglichkeit mehr,  zuzusteigen.

Sonne....tut so gut...

Herrlich....da bringen mich die zehn Minuten Verspätung auch nicht mehr aus der Ruhe.
Gleich bin ich zuhause, werde im Haushalt arbeiten. Ordnung machen und sicher auch die Sonne auf dem Balkon genießen. 

Samstag, 28. September 2013

eine Tasse Kaffee...., den Morgen genießen...

sie schläft noch.... :-)  wie schön....
ich  schreibe, lese.... und hole gleich mal Brötchen...

ein harmonischer Abend. ....

ganz gemütlich,  zusammen auf dem Sofa liegen.
Ein wenig Fernsehen,  kuscheln und erzählen.
Ein Glas Sekt..... einfach die Zweisamkeit erleben.

Das ist ein Stück Glück.

und weil wir so müde waren, sind wir dann auch schon
um 22 Uhr ins Bett gegangen............

was war da noch.....

mmmhh  Gänsehaut...., Lust, Leidenschaft......
Haut auf Haut.......ganz vertraut
Sanfte fordernde Stöße....
tiefe  Augenblicke.....

Hingabe....., genießen,  einander spüren,
vereint.... EINS sein

Ausklang mit liebevollen Händen...
die Streicheln...., liebkosen,
zart.... voller Liebe.







Freitag, 27. September 2013

und ab geht's

ins Wochenende.
Heute Abend zu zweit :-)

ab ins Bad.....

nicht zum Putzen,  sondern frisch machen,  also rasieren und duschen.....

kurz beim Flickschneider ...

gewesen,  die geliebte Jeans abholen......
Jetzt fehlt eine Niete.... dafür ist die Tasche wieder fest angenäht.

grad mal telefoniert.....

tut gut.... wenn's den Kids gut geht.....

Boden putzen.....

bei 5 m2 geht das auch schnell per Hand.

Staub saugen.....

einmal  quer durch die Werbung....

Bad putzen......

ich fange mal mit dem Waschbecken an......

Altpapier entsorgen.

schnell mal ein paar Treppen runter und rauf

Da wird mir heiß..

bei der ganzen Hausarbeit....

Unkraut beseitigen.....

oder einfach den Balkon von nicht gewünschten  Grünpflanzen befreien.....